Home » Mobile » WhatsApp SIM halbiert den Kaufpreis

WhatsApp SIM halbiert den Kaufpreis

Unter dem Namen Osteraktion hat der Prepaid Discounter WhatsApp SIM den Kaufpreis für die Handykarten deutlich reduziert. Wenn man den korrekten Aktionscode eingegibt, bekommt man im Aktionszeitraum (vom 1. April 2017 bis zum 30. April 2017) immerhin 50 Prozent Rabatt auf den Kaufpreis. Damit reduzieren sich die 10 Euro auf 5 Euro für alle Kunden, die sich während der Aktion für eine Simkarte des Unternehmens entscheiden.

Der aktuelle Aktionscode für diese Aktion lautet: ADMARKT-Ostern

Die Einlösung kann direkt auf der Webseite von WhatsApp SIM erfolgen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man sich für den reinen Grundtarif des Unternehmens unterscheidet oder einen der WhatsAll-Optionen nutzt. Der Code gilt in jedem Fall.

WhatsApp Sim bietet dabei Prepaid Tarife, die sich speziell an WhatsApp Nutzer richten. Neben dem reinen 9 Cent Tarif für Gespräche und SMS kann man in jedem Tarif des Unternehmens auch WhatsApp kostenfrei mit nutzen. Es fällt also kein Datentraffic an, wenn man sich über den Messenger Dienst mit anderen Nutzern von WhatsApp unterhält. Damit braucht man beispielsweise auch keine spearate Datenflatrate, um WhatsApp nutzen zu können. Alle anderen Internet-Verbindungen werden aber ganz normal abgerechnet. Allerdings muss man regelmäßig aufladen, damit man die Prepaidkarte dauerhaft nutzen kann, denn mit 6 Monaten ist die Aktivitätspsanne eher gering. Im Kleingedruckten heißt es dazu:

Guthabenaufladung mind. 5 € alle 6 Monate zur Verlängerung des Aktivitätszeitfensters.

Erfahrungen und Hinweise zu WhatsApp SIM

WhatsApp SIM ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt und wurde im Zuge der Übernahme von Eplus durch O2 ebenfalls mit übernommen. Aktuell kann das Unternehmen daher sowohl das Eplus- als auch das O2 Netz nutzen und bietet mittlerweile sogar offiziell LTE an – zumindest in den beiden WhatsAll Optionen.

Ab und an gibt es aber durchaus auch Probleme. So schreibt ein Nutzer bei Mobil-Helden zu WhatsApp SIM:

Totale Probleme beim Roaming. Trotz Dazubuchung und noch Datenvolumen sowie Laufzeit ist im Ausland keine Internetverbindung mehr möglich. Diese ging genau drei Tage lang, dann nicht mehr (Buchungszeit sind 7 Tage!!!)
Man hat keinerlei Möglichkeit, jemanden zu kontaktieren, der sich dem Problem annimmt. Zudem wiederholt seltsame Abbuchungen des vorhandenen Kabels.

Aufgrund der kurzen Laufzeit der Prepaidkarte und auch der Optionen gibt es aber bei WhatsApp SIM kaum ein Risiko. Man kann jederzeit die Karte auch wieder kündigen oder still legen und dank des reduzierten Einstiegspreises innerhalb der Aktion sinkt das Risiko sogar noch weiter.

Weitere Artikel zum Thema WhatsApp

 

Weiterlesen!

Flash Player mit Sicherheitslücken - Adobe stellt Update bereit

McAfee will zukünftig auch komplette Smart Home Systeme schützen

McAfee ist bisher in erster Linie bekannt aus dem Bereich der Sicherheitslösungen für PC, Laptops ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.