Home » Mobile » FYVE – mehr Datenvolumen und Speed für den Prepaid Tarif

FYVE – mehr Datenvolumen und Speed für den Prepaid Tarif

FYVE – mehr Datenvolumen und Speed für den Prepaid Tarif – Bei FYVE hat man den Prepaid Tarif des Unternehmens generalüberholt und bietet nach den neuen Optionen, die bereits seit einigen Wochen online sind, nun auch im Datenbereich deutlich mehr Volumen und Speed an. Am Tarif selbst hat sich dabei wenig geändert. Das Unternehmen bietet nach wie vor einen reinen 9 Cent Tarif mit einer 9 Cent Abrechnung pro Gesprächsminute und SMS an. Die Simkarten von FYVE nutzen dabei das Netz von Vodafone. Eine Grundgebühr oder eine Mindestumsatz gibt es nicht, dazu sind die Prepaidkarten von FYVE sehr flexibel, denn es gibt auch keine längerfristige Vertragsbindung.

100MB Upgrade für die Smart Tarife

Im Datenbereich hat FYVE ab sofort das Volumen erhöht. Es gibt zwar nur 100MB pro Option mehr, aber das ist immerhin auch etwas, vor allem, weil dadurch keine Mehrkosten entstehen. Das Upgrade sieht dabei wie folgt aus:

  • Smart-Paket S (jetzt neu mit 400 MB, 300 Minuten/SMS, danach 9 Cent pro Min./SMS) für nur 8,95 € / Monat
  • Smart-Paket M (jetzt neu mit 550 MB, 300 Minuten/SMS, danach 9 Cent pro Min./SMS) für nur 10,90 € / Monat
  • Smart-Paket L (jetzt neu mit 900 MB, 300 Minuten/SMS, danach 9 Cent pro Min./SMS) für nur 14,90 € / Monat
  • Smart-Paket XL (jetzt neu mit 1400 MB, 300 Minuten/SMS, danach 9 Cent pro Min./SMS) für nur 18,90 € / Monat

Eine Besonderheit bei FYVE ist, dass der Datenzugang nur mit einer Internet-Flatrate möglich ist. Man benötigt also mindestens eine Smart Paket oder einen entsprechende Flatrate, um mit den FYVE Prepaidkarten ins Netz gehen zu können.

Neben dem Volumen hat das Unternehmen auch die Geschwindigkeit angepasst. Bisher surften FYVE Kunden mit 7,2Mbit/s (und in einigen Tarifen sogar nur mit 3,6Mbit/s). Das war nicht mehr zeitgemäß. Daher wurde die Geschwindigkeit für die mobile Datenübertragung bei FYVE in allen Tarifen auf 21,6Mbit/s angehoben. Man surft also jetzt mit der dreifachen Geschwindigkeit – soweit das Vodafone Netz dies erlaubt.

Leider nach wie vor kein LTE bei FYVE

Die höhere Geschwindigkeit wird aber leider immer noch nur im 3G Bereich erzielt. Die Simkarte von FYVE haben auch nach dem Update keinen Zugang zum LTE Netz von Vodafone. Daher sind sie auf die teilweise deutlich schlechtere 3G Netzabdeckung bei Vodafone angewiesen. Das ist allerdings kein Einzelfall bei FYVE, denn auch andere Anbieter (beispielsweise Congstar) bieten immer noch keinen LTE Zugang.

Die Auswirkungen davon sind allerdings gravierend. So bietet die originale Prepaid Karte von Vodafone (die Callya Karten) bereits seit über einem Jahr LTE Zugang und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 225Mbit/s dank der LTE Unterstützung. Davon sind die FYVE Prepaidkarten auch nach dem Update noch sehr weit entfernt und damit sind die neuen Geschwindigkeiten und das höhere Datenvolumen durchaus ein Schritt in die richtige Richtung – wirklich konkurrenzfähig werden die Simkarte von FYVE damit aber leider nicht.

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird ohne drastisch gedrosselt. FYVE schreibt dazu im Kleingedruckten:

Highspeed-Datenvolumen fürs Surfen im dt. Vodafone-Netz  und im EU-Ausland. Du surfst im dt. Vodafone-Netz mit bis  zu 21,6 Mbit/s im Download und bis zu 3,6 Mbit/s im Upload; danach Drosselung auf 64kbit/s (Upload u. Download).

Allerdings steht FYVE damit nicht allein, diese Drosselung gibt es bei allen Anbietern.

Weiterlesen!

Nokia 8 ab 8. September im Handel

Nokia 8 ab 8. September im Handel – Nokia vervollständigt mit dem Nokia 8 die ...