Home » Internet » Sicherheitsleck bei Ebay: Kunden sollen Passwörter ändern

Sicherheitsleck bei Ebay: Kunden sollen Passwörter ändern

Offenbar wurde das Internetauktionshaus Ebay geknackt. Das Internetauktionshaus rät allen Nutzern dazu, so schnell wie möglich das eigene Passwort zu ändern. Anscheinend haben Hacker diverse persönliche Daten der Anwender abgreifen können.

ebay
Sicherheitsleck bei Ebay und Paypal: Kunden sollen Passwörter andern

Ebay empfiehlt seinen Kunden das Passwort zu ändern, offenbar sei es Hackern gelungen sämtliche persönliche Daten der Ebay-Nutzer abzugreifen. Betroffen sind Nutzer-Informationen wie Namen, E-Mail-Adresse und auch Passwort.

Der Angriff soll allerdings bereits zwischen Ende Februar und Anfang März erfolgt sein. Diese teilte das amerikanische Unternehmen Ebay am heutigen Mittwoch mit. Bislang gibt es allerdings keine Anzeichen darauf, dass die Angreifer Zugriff auf Zahlungsinformationen erhalten haben und diese aktiv ausnutzen würden.

Persönliche Daten von Ebay gestohlen

Nach Angaben von Ebay seien tatsächlich alle persönlichen Daten einschließlich Geburtstag, Adresse und Rufnummer betroffen. Finanzinformationen werden sowohl bei Ebay wie auch bei der Tochter Paypal gesondert verschlüsselt und aufbewahrt, sodass hier keine Gefahr bestehenden würde. “PayPal-Konteninhaber sollten nur dann eine Änderung ihres Passworts in Erwägung ziehen, wenn ihre Login-Daten die gleichen sind, die sie auch bei eBay nutzen. PayPal gibt niemals Finanzdaten an Händler weiter, auch nicht an eBay.” Grundsätzlich rät Ebay so schnell wie möglich die Passwörter zu ändern und im optimalen Fall für jeden Dienst ein gesondertes Passwort einzusetzen.

Bereits am Montagabend war Ebay über mehrere Stunden nur schlecht erreichbar, ob hier weitere Sicherheitsmaßnahmen eingespielt wurden oder weitere Angriffe erfolgt sind, ist bisher nicht bekannt.

Hinsichtlich des Montagsproblem meldete sich Ebay über Facebook zu Wort und teilte mir, dass Ebay weiterhin erreichbar sein, allerdings in Europa die Kunden keinen Zugriff auf Ebay.de und Ebay.at erhalten würden. Die Störungen sollen sich demnach außerhalb des Ebay Netzwerks befunden haben. Als mögliche Ursache wird vermutet, dass eine Verteilerstelle für Datenströme ausgefallen ist.

Ebay informiert per Mail-Nachricht

Im Laufe des Tages wird Ebay seine Kunden zusätzlich per E-Mail dazu auffordern das Passwort zu ändern. Ferner wird auch empfohlen, bei der Verwendung verschiedener Dienste mit einen identischem Passwort, zu ändern.

Wie viele Nutzer von dem Sicherheitsleck betroffen sind, ist nicht klar. Bei knapp 130 Millionen Nutzer könnte allerdings eine Vielzahl der Ebay Nutzer betroffen sein.

Quelle: Ebay

Weiterlesen!

Glasfaser-Entwicklungsland Deutschland

Die Telekom setzt auf Vectoring und muss daher nicht die vielen Kupfer-Hausanschlüsse durch Glasfaser ersetzen. ...