Mittwoch , 30 November 2022

Das digitale Magazin für Deutschland

Otelo Tarife und Allnet Flat – so findet man die besten Preise für die Otelo Handyverträge

Otelo Tarife und Allnet Flat – so findet man die besten Preise für die Otelo Handyverträge – Otelo ist ein Tochterunternehmen von Vodafone und bietet Vodafone Handytarife und Allnetflat unter eigenen Marke deutlich billiger an. Das Unternehmen setzt dabei mittlerweile immer mehr auf Angebote mit passenden Handys und Smartphones – man bekommt die Verträge und Allnet Flatrates von Otelo aber nach wie vor auch als reine Simkarten (für alle Nutzer, die bereits ein Smartphone haben und keine neue Hardware brauchen).

Daneben bietet Otelo auch weiter eigenen Prepaid Tarife an. Man kann also auch weiterhin Otelo als Prepaid nutzen, allerdings liegt der Fokus derzeit stark auf der Vermarktung von Allnet Flatrates und Smartphones – die Prepaid Sim sind nicht mehr so stark im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Otelo.

In diesem Artikel haben wir wichtige Details rund um die Otelo Tarife zusammengestellt und wollen zeigen, was man dabei beachten sollte und auch, wo man die Tarife besonders günstig bekommen.

Die Tarife und Allnet Flat bei Otelo

Otelo bietet derzeit 3 Handytarife auf Rechnung an, von denen mittlerweile alle Otelo Allnet Flatrates sind. Die Tarifstruktur erinnert dabei etwas an Congstar im Telekom Netz und dies ist auch kein Zufall, denn Otelo ist als Konkurrenz zur Congstar konzipiert. Man sieht aber an der Tarifstruktur auch bereits, dass die wirklichen Preisbrecher fehlen. Es gibt beispielsweise keine Allnet Flat für unter 10 Euro – das Angebot für 9.99 Euro kommt lediglich mit Freiminuten aus:

  • Otelo Allnet Flat Go 7 GB: Allnet Flat für Gespräche und SMS sowie 5GB Datenflat für 14.99 Euro monatlich
  • Otelo Allnet Flat Glassic 15 GB: Allnet Flat für Gespräche und SMS sowie 15GB Datenflat für 19.99 Euro monatlich. Derzeit ist diese Flatrate der billigste D-Netz Tarif mit 10GB Datenvolumen, durch das Update auf 15 GB ist diese Flat sogar noch günstiger geworden
  • Otelo Allnet Flat Max 25 GB: Allnet Flat für Gespräche und SMS sowie 20GB Datenflat für 29.99 Euro monatlich
  • direkt zu den Otelo Allnet Flat*

Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch noch Prepaid Tarif mit einem reinen 9 Cent Grundtarif sowie einer Option an. Dieser scheint aber mittlerweile her nebenbei zu laufen und wird kaum in den Fokus gestellt.

Interessanter sind dagegen die sogenannten Young Tarife für Kunden unter 28 Jahren. Diese bieten bei gleichen Kosten deutlich mehr Datenvolumen: im großen Tarif stehen beispielsweise 15GB statt der 10GB im normalen Tarif zur Verfügung. Mehr Datenvolumen gibt es dann aber auch bei den Young-Tarifen von Otelo nicht – Angebote mit unbegrenztem Datenvolumen fehlen auch bei Otelo.

Im Vergleich zu anderen Mobilfunk-Tarifen und Allnetflat gibt es bei Otelo aber auch einige Features, auf die man leider verzichten muss. Vor allem bei den neueren Funktionen kann der Discounter noch nicht mit den Netzbetreibertarifen mithalten. Die günstigen Preise haben also auch den Nachteil, dass es einige Features einfach nicht gibt:

  • die Otelo Tarife bieten nach wie vor keine eSIM an. Man bekommt zwar alle Größen von Plastik-Simkarten um sie in allen Handys und Smartphones einsetzen zu können, aber die Möglichkeit, die Tarife auch auf eSIM zu laden, gibt es bisher noch nicht. Aktuell ist auch nicht abzuschätzen, wann diese Funktion bei Otelo angeboten wird.
  • Mit der Umstellung auf komplettes LTE hat Otelo auch endlich VoLTE bekommen und daher können Gespräche nun auch im LTE Netz geführt werden, ohne dass man auf einen anderen Netzstandard zurück wechseln muss. WLAN Calling ist bei Otelo aber weiter nicht verfügbar. Man kann mit Otelo also keine Gespräche per WLAN führen, wenn kein Mobilfunk-Netz verfügbar ist.
  • die Handytarife von Otelo haben keine MultiSIM, man bekommt pro Vertrag also immer nur eine Sim. Wer mehr Simkarten benötigt, müsste einen weiteren Vertrag abschließen.

Otelo unterstützt also vor allem die normalen Funktionen eines Handytarifes und wenig Features darüber hinaus. Wer damit leben kann, findet hier preiswerte Allnet Flatrates mit guter Netzqualität.

HINWEIS: Otelo bietet bei den normalen Allnet Flat mittlerweile nur noch Angebote mit langen Verträgen an. Tarife ohne Laufzeit gibt es bei Otelo derzeit nicht, auch wenn man auf ein Smartphone zum Vertrag verzichtet. Wer also flexible Tarife sucht, kann aktuell bei Otelo nur auf die Prepaid Sim zurück greifen und findet bei den Flat mit Rechnung derzeit keine Alternativen. Mehr dazu haben wir weiter unten zusammengestellt.

Otelo Tarife und Verträge bei Drittanbietern

Otelo bietet die eigenen Tarife und Flatrates natürlich auf der eigenen Webseite an und man kann sie dort auch buchen. Man findet die Angebote des Unternehmens darüber hinaus aber auch oft bei Drittanbietern. Logitel, DeinHandy, Preisbörse24 und andere Drittanbieter nutzen oft Otelo Tarife, um damit eigene Bundles zu schnüren. Man bekommt dann einen originalen Otelo Tarif, der über das jeweilige Unternehmen als Vermittler abgeschlossen wird. Oft werden so auch die Simonly Tarife und Flatrates von Otelo besonders preiswert angeboten.

Der Vorteil dieser Angebote ist recht klar: vor allem bei den Hardware-Bundles findet man bei Drittanbietern oft die bessern Preise und teilweise bekommt man auch Handys und Smartphones zu einem Otelo Vertrag, die man direkt bei Otelo so nicht findet. Auf diese Weise bekommen Verbraucher also unter Umständen billigere Otelo Verträge mit mehr Auswahl.

Es gibt dabei aber leider auch Nachteile: Diese Form der Tarife sind oft etwas komplexer, weil man Hardware und Tarif von unterschiedlichen Anbietern bekommt und nicht immer klar ist, welcher Anbieter bei Problemen wann zuständig ist. Dazu muss man genau hinschauen, welche Tarifgeneration bei den Drittanbietern angeboten wird. Oft bekommt man dort Tarife, die es bei Otelo schon gar nicht mehr gibt und die teilweise weniger Leistung bieten als die aktuellen Otelo Flatrates.

Die Vertragslaufzeit bei Otelo

Otelo bietet derzeit die Allnet Flat und Tarife nur mit längerfristiger Vertragsbindung an. Flex-Tarife mit kurzen Laufzeiten gibt es daher bei Otelo derzeit nicht, lediglich die Prepaidkarte hat kein längere Laufzeit. Es macht in diesem Fall auch keinen Unterschied, ob man die Otelo Tarife mit oder ohne Flat nutzt – die Mindestvertragslauzfzeit beträgtmimmer 24 Monate.

Das Unternehmen schreibt dazu:

Allnet Basic-, Allnet Flat- und die Internet-Verträge von otelo haben eine Laufzeit von 24 Monaten. Die Kündigungsfrist zum Ende der Mindestvertragslaufzeit beträgt 1 Monat (3 Monate bei Beginn der Mindestlaufzeit vor dem 01.03.2022). Wann deine Kündigungsfrist beginnt, kannst du bei „Mein otelo“ einsehen.

Wenn du nicht kündigst, läuft der Vertrag auf unbestimmte Zeit weiter und ist jederzeit mit einer Frist von 1 Monat kündbar.

Wer also nach flexiblen Tarife mit kurzen Laufzeiten sucht, ist derzeit bei Otelo falsch. Wir haben Alternativen für Tarife ohne Laufzeit hier zusammen gestellt: Tarife und Verträge ohne Laufzeit

Insgesamt macht das aber ohnehin nur einen Unterschied, wenn man Tarife ohne Handy nutzen will. Bei Angeboten mit Hardware setzen derzeit alle Anbieter auf eine lange Vertragslaufzeit von 24 Monaten und daher liegt Otelo in diesem Bereich nicht besser oder schlechter als anderen Anbieter.

Netzqualität, LTE und 5G bei Otelo

Als Tochterunternehmen von Vodafone bietet Otelo natürlich nur Tarife im D2 Netz von Vodafone an und hat auch keine Angebote aus anderen Netzen im Portfolio.

Die neuen Tarife und Allnet Flat von Otelo nutzen also alle das Handy-Netz von Vodafone und haben dabei auch Zugriff auf den 4G/LTE Bereich. Damit können die Otelo Angebote standardmäßig auch LTE nutzen. Das ist eine deutliche Neuerung, denn bis vor kurzer Zeit gab es gar kein LTE.

Allerdings gibt es auch in Sachen LTE einen Unterschied bei den Geschwindigkeiten von Vodafone und Otelo: trotz LTE liegt der Speed bei Otelo derzeit bei maximal 50MBit/s. Allerdings auch nur, wenn man dafür zahlt. Die normalen Otelo Tarife haben LTE mit bis zu 50 MBit/s. Wer mehr Speed will, muss 5 Euro monatlich mehr zahlen, dann gibt es zumindest bein der größten Allnet Flat 50Mbit/s. Mehr Speed ist aber leider nicht möglich. Die maximal 500MBit/s, die derzeit im Vodafone Netz möglich wären (und bei den originalen Vodafone Tarifen zur Verfügung stehen) gibt es bei Otelo derzeit nicht – auch nicht, wenn man noch mehr bezahlen würde. Bei 50MBit/s im Download ist derzeit bei Otelo Schluss. Im Kleingedruckten schreibt dazu Unternehmen dazu:

Im Basispreis enthalten ist eine Datenflat mit mtl. 5 GB (statt 2 GB) mit einer max./beworbenen Bandbreite von 21,6 Mbit/s im Download und 3,6 Mbit/s im Upload, ab Verbrauch des Datenvolumens 64 kbit/s im Up-/Download. Die individuelle Bandbreite hängt unter anderem von Ihrem Standort und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Ihrer Funkzelle ab. Das eingesetzte Endgerät muss die technischen Voraussetzungen haben, diese Bandbreiten zu unterstützen. Nicht verbrauchtes Inklusivvolumen entfällt am Monatsende.

Im 5G Bereich sieht es noch schlechter aus, das betrifft aber alle Drittanbieter im Vodafone Netz. 5G Handytarife gibt es direkt nur bei Vodafone und die anderen Marken in diesem Netz haben bisher meistens noch nicht einmal LTE max. Das ist sehr schade, denn Vodafone erreicht mit em 5G Ausbau mittlerweile mehrere Millionen Nutzer.

Vodafone schreibt zum aktuellen Stand des 5G Ausbaus:

Deutschlands 5G-Netze werden zur Grundlage für zahlreiche Industrie-Anwendungen. In vernetzten Maschinen und komplexen Logistik-Ketten tauschen Sensoren, Aktoren und Steuerungssysteme zuverlässig und in Echtzeit Daten aus. Roboter arbeiten dadurch präziser, Fahrzeuge und Drohnen bewegen sich autonom. Während durch das Zusammenspiel aus Digitalisierung und Mobilfunk mehr und mehr industrielle Anwendungsszenarien entstehen, mit denen die Vorzüge von 5G sichtbar werden, ist die neue Mobilfunk-Generation 5G für Verbraucher bereits alltäglich geworden. Dies zeigen neue Zahlen, die Vodafone pünktlich zum Start der diesjährigen Hannover Messe verkündet: Mehr als 50 Millionen Menschen können nun auf das Vodafone 5G-Netz zugreifen, das jetzt mehr als die Hälfte der Fläche Deutschlands abdeckt. Zehn Millionen Menschen haben schon Zugang zum Echtzeit-Netz 5G+. An ersten Standorten bringt 5G+ neben extrem geringen Latenzzeiten jetzt erstmals auch Bandbreiten von mehr als 1.000 Megabit pro Sekunde. Auch die Zahl der Smartphones, mit denen Kunden das Echtzeit-Netz nutzen können, ist deutlich gewachsen. 

Otelo profitiert bisher von diesem Ausbau nicht und hat generell noch keinen Zugriff auf 5G. Bisher ist auch nicht bekannt, wann sich das ändern könnte. Kurz- und mittelfristig sollte man aber wohl aber nicht mit dieser Technik bei Otelo rechnen.

Video: Otelo Werbung Klassiker

Weiterlesen!

Netzclub – Prepaid Freikarte mit 200MB gratis Datenvolumen und kostenloser Sim

Netzclub – Freikarte mit 200MB gratis Datenvolumen und kostenloser Sim – Netzclub ist ein Prepaid Discounter …