Home » Internet » Google mit Werbebanner – Sag niemals nie…

Google mit Werbebanner – Sag niemals nie…

Google-2013

Grundsätzlich finanzieren sich die meisten Online Angebote durch Werbung – das ist kein Geheimnis.

Vor allem Google hat mit seinem Netzwerk Google Adwords und Google Adsense das größte Angebot für Textanzeigen im Internet und verdient damit Milliarden Jahr für Jahr.

Bisher lies Google stets verlauten, dass in den organischen Suchergebnissen niemals Werbung geschaltet werden wird.

Seit gestern wissen wir, das auf Worte der Vergangenheit kein Verlass ist und Google nach dem Prinzip der Gewinnmaximierung strebt und dem entsprechend sämtlichen sich bietende Möglichkeiten nutzen wird.

Keine Werbung hieß es 2005

Die damalige Google Managerin Marissa Mayer hat in einem offiziellen Blogpost festgehalten, dass Google keine Werbung auf der eigenen Homepage in Form von Werbebannern schalten wird. Im O-Ton heißt es „There will be no banner ads on the Google homepage or web search results pages. There will not be crazy, flashy, graphical doodads flying and popping up all over the Google site. Ever.“. Gut, mittlerweile ist Marissa Mayer auch nicht mehr im Unternehmen von Google tätig und führt seit einigen Monaten durchaus erfolgreich den einstigen Internetriesen Yahoo.

Google mit Werbebanner
Google mit Werbebanner

Nach rund einem Jahr, in dem die damalige Google Managerin das Unternehmen verlassen hat, scheinen die einstigen Worte hinfällig, denn wie es ausschaut will und wird Google in Zukunft auf der eigenen Website bzw. in der Suchmaschine Google Werbung schalten und dadurch die organischen Suchergebnisse weiter beschneiden. Vergleiche zeigten schon in der Vergangenheit, in wie weit das organische Suche durch Werbeanzeigen in den Hintergrund rückt, mit weiteren Werbebannern kann eigentlich in Zukunft die organische Suche gänzlich nebensächlich werden.

Das Foto wurde übrigens über Twitter verteilt und von der Firma SynrgyHQ veröffentlicht.

Was sagt Google?

Natürlich spielt Google die Thematik runter, dem nach heißt es, der Test sei lediglich bei 5 % aller Suchanfragen in den USA durchgeführt worden. D

a Google Millionen von Suchanfragen pro Tag hat, machen 5 % dennoch eine große Summe ist. Zum Ausgang des Tests machte allerdings Google keine weiteren Angaben.

Weiterlesen!

Kein Spitzenplatz: Deutsches Internet im weltweiten Vergleich eher mittelmäßig

Deutschland hinkt im weltweiten Vergleich bei der Internet-Infrastruktur hinterher. Das behauptet jedenfalls der State of ...