Samstag , 25 September 2021

Das digitale Magazin für Deutschland

Die Telekom lockert diese DSL-Drosselung

Telekom: Berlin-Siemensstadt soll mehr als 7.000 neue Glasfaser-Anschlüsse bekommen

Die Telekom wird in Berlin-Siemensstadt ein Glasfasernetz für rund 7.130 Haushalte und Unternehmensstandorte ausbauen. Die Arbeiten haben bereits begonnen. Das neue Netz ermöglicht Bandbreiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) an. Es ist so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zuhause, Video-Konferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind. Wer sich bis 31.12.2021 für einen Glasfaser-Anschluss entscheidet, bekommt den Hausanschluss kostenfrei. Hauseigentümer*innen sparen dadurch rund 800 €.

„Die Anwohner*innen oder Geschäftsinhaber von Berlin-Siemensstadt haben jetzt die Chance auf einen Glasfaseranschluss und das kostenlos. Ein ganz wichtiger Punkt dabei: Er kommt nicht von allein. Dafür brauchen wir das Einverständnis der Hausverwaltung und der Eigentümer*innen. Denn um den Glasfaseranschluss zu legen, müssen wir privaten Grund betreten“, sagt Stefanie Thiele, Regionalmanagerin der Telekom.

Die Beauftragung funktioniert für interessierte Kund*innen folgendermaßen: Er oder sie beauftragt die Telekom. Die Telekom kontaktiert daraufhin die Vermieter*in. Dann wird besprochen, wo die Glasfaser ins Haus kommt und wie sie im Haus verläuft.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und den Tarifen der Telekom:

  • Telekom Shop Berlin-Spandau, Carl-Schurz-Str. 40, 13597 Berlin
  • www.telekom.de/glasfaser-berlin

Weitere Informationen zum Thema Glasfaserausbau in Berlin-Siemensstadt wird es am Mittwoch, den 18. August 2021 auf der digitalen Bürgerveranstaltungen geben. Diese findet um 18 Uhr unter www.telekom.de/glasfaser-berlin statt. Zusätzlich macht ab dem 16. August 2021 der Telekom Info-Truck für drei Wochen Halt auf dem Parkplatz von Kaufmitte in Siemensstadt.

Quelle

Weiterlesen!

Zwei neue Digitalisierungs-Professuren an der Fachhochschule Erfurt

Digitale Technologien und Verfahren sollen künftig noch stärker in Lehre und Forschung der Thüringer Hochschulen …