Home » Mobile » Vorbestellung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Preise, Tarife, Lieferzeiten

Vorbestellung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Preise, Tarife, Lieferzeiten

Seit ca. 8:00 Uhr deutscher Ortszeit ist es möglich die neue iPhone 6 Generation, sprich das iPhone 6 als auch das iPhone 6 Plus, vorzubestellen. Preislich beginnt das 4,7 Zoll Smartphone ab 699 Euro, das 5,5 Zoll Phablet beginnt ab 799 Euro. In Abhängigkeit der Konfiguration kann der Preis bis auf 899 Euro bzw. 999 Euro steigen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus
Vorbestellung des iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Preise, Tarife, Lieferzeiten

Apple Fans aufgepasst. Das iPhone 6 kann im Apple Onlinestore wie auch bei hiesigen Mobilfunkanbietern, sprich bei T-Mobile und Vodafone, vorbestellt werden. Die Preise bewegen sich zwischen 699 Euro und 999 Euro. Die Auslieferung soll gegen Ende September erfolgen.

Aktuell ist der Ansturm auf die Apple-Produktseite des iPhone 6 so groß, dass die Inhalte zwischendurch nicht mehr erreichbar waren beziehungsweise sind.  Auch die deutsche Telekom scheint aktuell etwas Probleme zu haben. Bei Vodafone scheint dagegen eine Vorbestellung ohne größere Probleme möglich zu sein.

Erst am Dienstag hatte Apple in Cupertino seine neuen Geräte der Öffentlichkeit präsentiert. Nebst dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde auch die Smartwatch iWatch präsentiert. Die Smartwatch wird allerdings erst im kommenden Frühjahr ausgeliefert werden. Nebst dem iPhone 6 sowie iPhone 6 Plus wird auch weiterhin das iPhone 5s und iPhone 5C vertrieben. Beide Modelle sind unverändert am Markt erhältlich. Eine Preissenkung um bis zu 150 Euro hatte Apple bereits im Vorfeld angekündigt.

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Display, Größe und Gewicht

Das iPhone 6 besitzt ein 4,7″ Multi-Touch Widescreendisplay mit LED-Hintergrundbeleuchtung und IPS-Technologie. Das Retina HD Display mit einer Diagonale von 11,93 cm erlaubt eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel bei 326 ppi. Das typische Kontrastverhältnis liegt bei 1400:1, die maximale typische Helligkeit bei 500 cd/m2.

Das iPhone 6 Plus besitzt ein 5,5″ Multi-Touch Widescreendisplay mit LED-Hintergrundbeleuchtung und IPS-Technologie. Das Retina HD Display besitzt eine Bildschirm-Diagonale von 13,97 cm und erlaubt eine HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bei 401 ppi. Das typische Kontrastverhältnis liegt bei 1300:1, die maximale typische Helligkeit bei 500 cd/m2. Im Vergleich erlaubt das iPhone 5S nur eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel bei 326 ppi.

Auch von der Abmessung und dem Gewicht gibt es kleinere Unterschiede, das iPhone 6 wiegt nur 129 g bei der Abmessung von Höhe 138,1 mm, Breite 67,0 mm und einer Tiefe von 6,9 mm. Das größere iPhone 6 Plus wiegt 172 g bei der Abmessung von Höhe 158,1 mm, Breite 77,8 mm und einer Tiefe von 7,1 mm. Kleines Manko an beiden Geräten ist, dass die Kamera auf der Rückseite wenige Millimeter heraus steht. Dies Szenario kennen viele Anwender von Konkurrenzprodukten der Marken HTC und Google respektive LG.

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus: A8 Chip und M8 Motion Coprozessor

Im inneren der Geräte wurde der neue A8 Chip mit 64 Bit-Architektur verbaut. Dieser soll nach Angaben von Apple die Leistung im Vergleich zum iPhone 5S um bis zu 25 Prozent steigern. Natürlich erlaubt der neue A8 Prozessor auch die 64 Bit-Architektur.

Zusätzlich hat Apple einen weiteren Co-Prozessor integriert. Dieser trägt den Namen M8 Motion CoProzessor und soll das Smartphone in verschiedenen Anwendungsbereichen unterstützen.  Beispielsweise sei der Chip in der Lage die Anzahl der täglichen Schritte zu messen, um die erfassten Daten in Verbindung mit der Gesundheitsanwendung Healthbook auszuwerten.

Ein Kritikpunkt bei Smartphones und Phablets sind nach wie vor die Akkulaufzeiten. Hier verspricht Apple, dass die Akkulaufzeiten der neuen iPhone Generation deutlich länger sei. Genaue Angaben machte Apple allerdings nicht. Auch im Hinblick auf die drahtlose Verbindung hat Apple einiges Verbessert, beispielsweise wurde die WLAN-Leistung um bis zu 300 Prozent gesteigert.

Bei der Kamera setzt Apple erneut auf eine 8 Megapixel-Kamera, diese wurde allerdings mit einen neuen Fotosensor ausgestattet. Der besagte Fotosensor wird üblicherweise ich höherwertigen Spiegelreflexkameras verbaut. Das iPhone 6 Plus hat noch  einen zusätzlichen optischen Bildstabilisator erhalten. Dieser wurde augenscheinlich aufgrund von Platzmangel im kleineren iPhone 6 nicht integriert.

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus: iOS 8 und Healthbook

Während der Vorstellung von iOS 8 vor einigen Wochen zeigte sich, dass Apple in Zukunft auch den Markt der Gesundheitsanwendungen als wichtig erachtet und präsentierte in Verbindung mit dem mobilen Betriebssystem die Anwendung Healthbook. Apple teilte allerdings auch mit, dass Anwender erst in den Genuss der maximalen Leistung der App nach einem Update auf iOS 8 kommen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Design
iPhone 6 und iPhone 6 Plus Design

Was kostet das iPhone 6?

Das iPhone 6 ist in den Farben Silber, Gold und Spacegrau erhältlich. Je nach gewünschter Speicherkapazität bewegt sich das iPhone 6 preislich zwischen 699 Euro und 899 Euro.

  • iPhone 6 mit 16 Gigabyte: 699 Euro
  • iPhone 6 mit 64 Gigabyte: 799 Euro
  • iPhone 6 mit 128 Gigabyte: 899 Euro

Eine Variante mit 32 Gigabyte gibt es laut Apple nicht mehr. In Verbindung mit einem 2 Jahresvertrag beim hiesigen Mobilfunkanbieter könnten die Preise für das 4,7 Zoll iPhone 6 variieren.

Was kostet das iPhone 6 Plus?

Das iPhone 6 Plus ist ebenfalls in den Farben Silber, Gold und Spacegrau erhältlich. Je nach gewünschter Speicherkapazität bewegt sich das iPhone 6 Plus preislich zwischen 799 Euro und 999 Euro.

  • iPhone 6 mit 16 Gigabyte: 799 Euro
  • iPhone 6 mit 64 Gigabyte: 899 Euro
  • iPhone 6 mit 128 Gigabyte: 999 Euro

Eine Variante mit 32 Gigabyte gibt es, analog wie beim iPhone 6, laut Apple nicht. In Verbindung mit einem 2 Jahresvertrag beim hiesigen Mobilfunkanbieter, zum Beispiel T-Mobile oder Vodafone, könnten die Preise für das 5,5 Zoll iPhone 6 Plus variieren.

Quelle: Apple

Weiterlesen!

Smartmobil Allnet Flat nur noch wenige Tage mit 25 Prozent mehr Datenvolumen

Smartmobil Allnet Flat nur noch wenige Tage mit 25 Prozent mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ...