Sonntag , 3 Juli 2022

Das digitale Magazin für Deutschland

Apple iTunes Sicherheitslücke

iTunes Sicherheitslücke: Bundesamt warnt und rät zum Update

Alle iTunes-Versionen bis einschließlich der Version 11.2 sollen offenbar von der Sicherheitslücke betroffen sein. Die Gefahr besteht darin, dass sich Dritte Zugang zu Nutzerkonten verschaffen können.

Ein angegriffener Computer mit MAC OS X (ab Version 10.6.8) könnte zu einem Neustart genötigt werden, womit Angreifer die Möglichkeiten besitzen, die Nutzerrechte zu modifizieren.

iTunes: Update steht bereits bereit

Nicht nur das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sondern auch Apple rät den Anwendern zeitnah das Update auf die aktuelle Version durchzuführen.

Technische Warnung des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Technische Warnung des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (Bildquelle: buerger-cert.de)

Auf Buerger-Cert, eine Seite des BSI, heißt es „Ein Update, welches Sie über die angegebene Download Referenz laden können, auf die aktuellste iTunes Version 11.2.1 wird empfohlen.“

Quelle: BSI

Weiterlesen!

DSL Internetgeschwindigkeit testen

Nach G7-Leak: Staatsanwaltschaft beschlagnahmt verschlüsselte Server der Piratenpartei

Nachdem als vertraulich eingestufte Dokumente der Polizei zum G7-Einsatz von 2015 und dem damaligen Sicherheitskonzept …