Home » Technik » Microsoft Surface Pro 3: Neue Windows-Tablet Generation überzeugt

Microsoft Surface Pro 3: Neue Windows-Tablet Generation überzeugt

Microsoft stellt seine neue Windows Tablet Generation vor. Das Surface Pro 3 ist nicht nur größer, sondern auch deutlich leistungsstärker und schlanker als seine Vorgänger. Allerdings wurden auch dem entsprechend die Preise angezogen.

Microsoft Surface Pro 3

Microsoft hat in New York das Surface Pro 3 vorgestellt. Die dritte Generation des Microsoft Tablet besitzt ein 12 Zoll Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Bildpunkten. Obwohl das Surface Pro 3 deutlich größer als das Vorgängermodell Surface Pro 2 mit 10,6 Zoll Display ist, hat Microsoft seinem Tablet eine Schlankheitskur verpasst. Es wiegt lediglich 800 Gramm, und damit rund 100 Gramm weniger als das Surface Pro 2, und ist 9,1mm dick.

Surface Pro 3: Ein Blick ins Innere

Beim Surface Pro 3 setzt Microsoft auf ein Magnesiumgehäuse und stellt zusätzlich eine optimierte Tastatur zur Verfügung. Bei der Ausstattung hat der Endverbraucher die Qual der Wahl, zur Auswahl stehen sowohl Intel-Core i3, i5 und i7 Prozessoren der vierten Generation zur Verfügung. Beim Arbeitsspeicher darf zwischen vier und acht Gigabyte gewählt werden. Je nach Wunschkonfiguration stehen zwischen 64 und 512 Gigabyte interner Flashspeicher zur Verfügung.

Insgesamt soll laut Angaben von Microsoft das Surface Pro 3 deutlich stromsparender als das Surface Pro 2 sein. Allein der eingebaute Lüfter soll bis zu 30 % weniger Strom verbrauchen. Allerdings vermied Microsoft genaue Angaben zum Akku zu machen, betonte lediglich, dass normale Internetnutzung bis zu 9 Stunden möglich sei.

Weitere Highlights zum Surface Pro 3

Für die Eingabe steht nebst der Tastatur auch ein Eingabestift zur Verfügung, dieser soll vor allem Grafiker bzw. Künstler von der neuen Surface Pro Generation überzeugen. Weiterhin wurden zwei 5 Megapixel-Kameras verbaut. Auch USB 3.0, microSD Kartenleser und ein Mini DisplayPort wurden integriert.

Ab dem 21. Mai startet der Verkauf des Microsoft Surface Pro 3 in den USA. Fünf verschiedene Varianten will Microsoft bereitstellen. Die günstigste Variante mit einem i3 Prozessor, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte internen Flashspeicher soll rund 800 US-Dollar kosten. Die teuerste Variante mit i7 Prozessor, 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte internem Flashspeicher schlagt mit knapp 1949 US-Dollar zu Buche. Die Tastatur bietet Microsoft für 130 US-Dollar, den Eingabestift für 50 US-Dollar und eine Docking-Station für knapp 200 US-Dollar an.

In Deutschland beziehungsweise in den Ländern der europäischen Union wird das Microsoft Surface Pro 3 für August erwartet. Die US-Preise werden wahrscheinlich wieder einmal 1:1 in Euro umgerechnet, das bedeutet die dritte Surface Pro Generation wird in Deutschland ab 800 Euro beginnen.

Quelle: Surface.com

Weiterlesen!

Microsoft Surface Pro 3

Bildschirmflackern beim Surface Pro 4 – Microsoft tauscht Geräte aus

Bildschirmflackern beim Surface Pro 4 – Microsoft tauscht Geräte aus – Das Surface Pro 4 ...