Samstag , 20 April 2024

Das digitale Magazin für Deutschland

Social Media Atlas: Influencer:innen mit immer mehr Einfluss bei Kaufentscheidungen

Haare, Make-up, Accessoires – was aktuell angesagt ist, lassen sich die Deutschen gern von Influencer:innen auf Social-Media-Kanälen zeigen. Fast ein Viertel aller Nutzer lassen sich dabei von Blogger:innen zum Kauf inspirieren. Insbesondere jüngeren Menschen setzen auf digitale Empfehlungen. Dieses und weitere Ergebnisse zeigt der Social-Media-Atlas 2023 der Kommunikationsagentur PER, für den der Marktforscher Toluna 3.500 Internet-Nutzer ab 16 Jahren repräsentativ befragt hat. Neben Mode und Beauty suchen Nutzer:innen zunehmend Informationen zum Bereich Gaming.

Besonders jüngere Menschen lassen sich von der Social-Media-Prominenz inspirieren. Das bestätigten 41 Prozent der 16- bis 29-jährigen Befragten. Die Nase vorn hat dabei der Video-Kanal YouTube. Die Protagonist:innen haben mit 37 Prozent den höchsten Einfluss auf die Community. Dieser Wert hat im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent zugenommen. Mit zunehmendem Alter nimmt der Einfluss der Influencer:innen allerdings stark ab. Bei den unter 44-Jährigen halten sich immerhin noch 35 Prozent über die sozialen Medien auf dem Laufenden. In der Gruppe der Menschen über 45 Jahren lässt sich nur noch jede:r Fünfte von den Social-Media-Stars beeinflussen. Bei den so genannten Silver Surfern, der Generation 60Plus, sind es dann lediglich noch acht Prozent. Sie informieren sich vor allem über elektronische Geräte.

Unternehmen sollten YouTube nicht unterschätzen

Dr. Roland Heintze, Social-Media-Experte und Geschäftsführender Gesellschafter von PER: „Die diesjährigen Ergebnisse zeigen, wie der Einfluss von Influencer:innen auf Kaufentscheidungen und die Meinungsbildung wächst. Seit Beginn unserer Umfrage 2011 legen die Zahlen hier deutlich zu. Deshalb kommen unserer Meinung nach Unternehmen auch nicht darum herum, sich über mögliche Kooperationen mit Online-Expert:innen auseinanderzusetzen.“

Über den Social-Media-Atlas

Der Social-Media-Atlas erfasst seit 2011 jährlich auf Basis einer repräsentativen Umfrage die Nutzung Sozialer Medien in Deutschland und dient Unternehmen als unverzichtbare Grundlage zur strategischen Planung ihrer Social-Media-Aktivitäten. Die Studie liefert unter anderem belastbare Fakten darüber, welche Dienste im Web 2.0 von wem wie intensiv genutzt werden, welche Themen auf welchen Kanälen diskutiert werden und inwieweit Soziale Medien Kaufentscheidungen beeinflussen. Der Social-Media-Atlas wird von der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung herausgegeben.

Quelle

Weiterlesen!

O2 Freikarte: so holt man die kostenlose Sim mit allen Rabatten

Die O2 Freikarte steht in diesem Monat weiterhin komplett ohne Kaufpreis zur Verfügung. Man bekommt …