Dienstag , 27 Juli 2021

Das digitale Magazin für Deutschland

Microsoft zieht Windows-Sicherheitsupdate zurück

Am vergangenen Dienstag, dem 09.04.2013, war es wieder soweit Microsoft stellte für seine Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows Server 2008 Sicherheitspatches bereit. Allerdings scheinen einige Nutzer gravierende Probleme mit dem Update zu haben, woraufhin Microsoft das Update jetzt vorsorglich zurückgezogen hat.

April Patchday mit fehlerhaften Update

Schon seit Jahren gibt es einmal im Monat einen sogenannten PatchDay – wie auch im April 2013. Das Sicherheitsupdate sollte dabei eine Schwachstelle im Dateisystem Treiber für NTFS formatierte Dateisysteme beheben – Der Codename des Sicherheitspatches lautet 2823324.

Wie aus verschiedenen Quellen berichtet, sorgt das Update dafür, dass sich einige Computersysteme nicht mehr korrekt starten lassen. Wiederum lässt sich das Betriebssystem starten, allerdings laufen diverse Programme nicht mehr rund, dass diese augenscheinlich nicht korrekt geladen werden.

Das Problem soll darin bestehen, dass dieses besagte Sicherheitsupdate nicht kompatibel einer bestimmten Software eines Drittanbieters ist. Genaue Details um welche Software es sich handeln könnte, sind auch im offiziellen Microsoft Sicherheits-Blog nicht bekannt gegeben worden. Zu Datenverlusten soll es entgegen erster Berichte nicht kommen.

Sicherheitsupdate deinstallieren

Microsoft rät allen Computernutzern, die das Update bereits installiert haben, es zeitnah wieder zu entfernen. Eine Anleitung zur Deinstallation gibt der Microsoft Support aus.

via blogs.technet.com

Weiterlesen!

Webinare – welche Anbieter gibt es auf dem Markt?

Webinare – welche Anbieter gibt es auf dem Markt? – Mit der Corona Krise haben …