Home » Mobile » Apple: Übernahme der Radio-App Swell für 30 Millionen Dollar?

Apple: Übernahme der Radio-App Swell für 30 Millionen Dollar?

Apple steht angeblich kurz vor der Übernahme der Radio-App Swell. Das Unternehmen aus Cupertino soll bereit sein, 30 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 23 Millionen Euro) zu bezahlen.

Swell Radio App
Apple: Übernahme der Radio-App Swell für 30 Millionen Dollar?

Apple steht nach Angaben von re/code kurz vor der Übernahme der Radio-App Swell. Angebliche Insiderquellen berichten davon, dass Apple bereit sei rund 23 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Kurioser Nebeneffekt – die App könnte nach der Übernahme möglicherweise abgeschaltet werden.

Apple investiert aktiv in Streaming Angebote und hat bereits im Mai mitteilen lassen, dass eine Übernahme von Beats Electronic im Raum stehe. Das von Dr. Dre mitbegründete Unternehmen soll den Konzern knapp drei Milliarden US-Dollar kosten.

Die Radio-App Swell ist bisher in Deutschland nicht verfügbar. Anscheinend konnten sich die Entwickler Concept.io bislang noch keine Vermarktungsrechte für Deutschland sichern.

Abschaltung der Radio-App Swell schon im Juli

Ein weiteres Problem der Entwickler Concept.io sei, dass nicht die gewünschte Reichweite erreicht werden konnte. Bislang entspricht die Anzahl der App-Nutzer nicht den Erwartungen. Durch eine Übernahme seitens Apple könnte die App zumindest die gewünschte Reichweite durch eine bessere Vermarktung erreichen.

Die hauseigene Podcast-App von Apple findet bei den meisten Nutzern nur wenig Anklang – mit einer durchschnittlichen Bewertung von 1,5 der möglichen fünf Sterne gilt die App als nicht sonderlich beliebt. Im Vergleich dazu bewerten die Anwender die Swell App mit durchschnittlich 4,5 Sternen.

Allerdings soll die Radio App in der letzten Juli-Woche im Rahmen einer Vereinbarung abgeschaltet werden. Ein Grund dafür, würde bisher nicht genannt.

Swell-Team wechselt zu Apple

Der größte Teil des Teams von Swell wird in Zukunft zu Apple wechseln. Es wird davon ausgegangen, dass der neue Dienst beziehungsweise die neue App, die Apple mit Sicherheit in den kommenden Wochen präsentieren wird, von eben diesem Team betreut und stetig weiterentwickelt wird.

Seit Beginn dieses Jahres soll Apple bereits 30 Firmen übernommen haben. Dies teile Apple Chef Tim Cook bei der Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen mit. Nebst der größten Übernahme von Beats Electronic gehört auch der Büchervorschlagsdienst Booklamp zu Apples neuen Errungenschaften.

Quelle: re/code und Golem

Weiterlesen!

Smartmobil Allnet Flat nur noch wenige Tage mit 25 Prozent mehr Datenvolumen

Smartmobil Allnet Flat nur noch wenige Tage mit 25 Prozent mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ...