Home » Mobile » Common App Rejections: Warum Apple iOS-Apps ablehnt?

Common App Rejections: Warum Apple iOS-Apps ablehnt?

Warum Apple einige Apps nicht in den Apple Store aufnimmt, das war zumindest bisher ein großes Geheimnis! Nun hat Apple reagiert und eine Liste der zehn häufigsten Gründe für eine Ablehnung ins Internet gestellt.

Common App Rejections - Regeln für iOS Apps
Common App Rejections: Warum Apple iOS-Apps ablehnt?

Apple hat eine Liste der häufigsten Gründe, warum Apps nicht in den App-Store aufgenommen werden ins Internet gestellt. Allein 14 Prozent der Anwendungen werden nicht aufgenommen, weil die App nicht ausreichend beschrieben wurde – grundlegende Informationen die Apple als notwendig erachtet seien seitens des Entwicklers nicht offengelegt worden.

Weiterhin bemängelt Apple, dass rund 8 Prozent der Anwendung aufgrund von Bugs abgelehnt werden. Weitere 6 Prozent der Apps werden aufgrund von allgemeiner Verstöße gegen die Bedingungen des Apple Entwicklerprogramms von der Plattform ausgeschlossen.

Insgesamt bemängelt Apple das viele Anwendungen nicht ausreichend, sowohl für Apple als auch den potentiellen Endkunden beschrieben sind. Weiterhin fehlen beschreibende Screenshots, wodurch Anwendern ein erster Eindruck ermöglicht wird. Grundsätzlich ist allerdings nicht auszuschließen, dass die eine oder andere App dennoch den Weg in den Apple Store findet.

Unfertige Apps, fehlender Content, miserable Usability

Es gibt viele Gründe, warum Apple die Aufnahme von Anwendungen in den iOS Store ablehnt. Einer davon sind sogenannte Baustellen-Apps, die einfach nicht komplett fertiggestellt wurden und dem entsprechend eigentlich nicht für den Produktiv-Einsatz vorgesehen sind. Apple weist explizit daraufhin, dass nur Anwendungen, die sich nicht mehr im Test-Status befinden, zur Aufnahme bereitgestellt werden sollten.

Apple Common App Rejections
Apple Common App Rejections

Ein weiterer Grund für die Ablehnung eines Aufnahme-Antrags ist die fehlende Usability von Anwendungen. Wenn diese nicht entsprechend übersichtlich und für eine einfache Handhabung gestaltet wurden, lehnt Apple den Antrag ab. Dies gilt auch für Anwendungen deren Content/Inhalt nur aus Platzhaltern besteht – hier reagiert Apple analog wie bei Baustellen-Anwendungen.

Fehlender Support, schlechte Erreichbarkeit

Nebst den bereits genannten Punkten, ist einer der wichtigsten Gründe die Aktualität von Support-Informationen. Apple verweist darauf, dass Kontaktdaten stets aktuell zu halten sind. Entwickler, die relevante Daten nicht up-to-date halten, müssen damit rechnen, dass auch freigeschaltete Apps zeitnah aus dem iOS Store entfernt werden.

10 Gründe - Warum Apple iOS Apps ablehnt
10 Gründe – Warum Apple iOS Apps ablehnt?

Quelle: Apple

Weiterlesen!

Smartmobil.de ergänzt seine Produktpalette um neue Datentarife

Der Markt für Handytarife wird immer größer, da immer neue Anbieter hier ihr Glück versuchen. ...