Home » Mobile » Samsung Galaxy S3: Lösungen für Probleme mit Android 4.3 „Jelly Bean“

Samsung Galaxy S3: Lösungen für Probleme mit Android 4.3 „Jelly Bean“

Android Jelly Bean

Seit rund vier Wochen haben Anwender eines Samsung Galaxy S3 die Möglichkeit, das aktuellste Android 4.3 „Jelly Bean“ Update herunterzuladen. Leider sorgt das Update bei einer Vielzahl von Anwendern für diverse Probleme, sodass ein angenehmer Betrieb bzw. eine angenehme Nutzung des Galaxy S3 nicht mehr gegeben ist.

Die aktuellen Probleme haben eine hohe Bandbreite, beginnend mit einfachen ruckeln über nicht mehr vorhandene Funktionen bis hin zu einer dauerhaften Instabilität des Geräts. In unseren Tests konnten wir leider nicht alle Probleme darstellen, deshalb greifen wir auch einige Lösungen anhand der Vielzahl an Kommentaren, E-Mails und Facebook Nachrichten auf, die uns in den vergangenen Wochen erreicht haben. Vielen Dank an unsere helfenden Besucher. Grundsätzlich freuen wir uns auch über weitere Zuschriften, vor allem hinsichtlich der Lösung von Problemen.

Als Vorwort möchte ich noch mit auf dem Weg geben, das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht alle Probleme gelöst werden können, daher sollte auch in Zukunft der direkte Ansprechpartner das Unternehmen Samsung oder der hiesige Mobilfunk-Anbieter sein.

Galaxy S3: WLAN-Verbindung – Konnektivität ist instabil

Für die aktuellen Konnektivitäts-Probleme mit dem WLAN ist bisher nur die Möglichkeit eines Factory Resets bekannt. Bei einigen Anwendern sorgte dies für Abhilfe, andere spürten nur leichte Verbesserungen, wiederum war für einige Nutzer keine Verbesserung zu erkennen.

Weiterhin könnte als unterstützende Maßnahme der DSL-Router neugestartet werden. Dies wird aber wahrscheinlich nur bei weniger als einem Prozent die Lösung sein.

Galaxy S3: T9 ist nicht mehr vorhanden

Dies ist leider kein Problem seitens Android 4.3, sondern Samsung hat die 3 x 4 Tastatur (auch als T9 Tastatur bezeichnet) ersatzlos gestrichen. Warum ist für uns nicht wirklich nachzuvollziehen, gibt es doch eine Vielzahl von Anwendern, die dieser Tastatur heute noch vertrauen.

Allerdings gibt es im Google Play Store diverse Tastaturen von anderen Anbietern,  die weiterhin das gewohnte 3 x 4 Layout unterstützen.

Galaxy S3: Cache von Apps löschen

Viele Anwender scheinen nach dem Upate auf Android 4.3 mit Performance Problemen beim Samsung Galaxy S3 zu kämpfen zu haben. Einige unserer Nutzer verschafften sich dadurch Abhilfe, in dem der Cache der installierten Anwendungen geleert wurde.

Dazu brauch man lediglich in den Einstellungen unter Optionen den Punkt Speicher anzuwählen. Anschließend auf den Punkt „Zwischengespeicherte Daten“ tippen und diesen Schritt abschließend durch ein „OK“ bestätigen.

Google Android 4.3 Jelly Bean
Google Android 4.3 Jelly Bean

Wenn dieser Schritt nicht den erhofften Erfolg brachte, besteht noch die Möglichkeit den Android-Cache zu löschen. Dazu muss das Smartphone heruntergefahren werden. Im Anschluss müssen zeitgleich die Einschalttaste, der Homebutton sowie die Lautertaste solange gedrückt werden, bis der Schriftzug „Samsung Galaxy S3 GT-I9300“ erscheint. Im daraufhin erscheinenden Menü sollte der Anwender mithilfe der Leiser-Taste zum Punkt „Wipe Cache Partition“ navigieren und diesen Punkt durch die Einschalttaste bestätigen. Danach muss noch der Navigationspunkt „Reboot System Now“ mittels Einschalttaste bestätigt werden.

Galaxy S3: Friert ein, läuft nach dem Update instabil

Sollte das Samsung Galaxy S3 nach dem Update instabil sein oder gänzlich einfrieren, so wird zu aller erst empfohlen das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Mithilfe des sogenannten Factory Reset werden alte Überreste entfernt.

Nach Angaben von Samsung sollte das Smartphone danach wieder gewohnt stabil laufen. Ein Backup der Daten ist zwingend erforderlich, durch das zurücksetzen auf die Werkseinstellungen gehen sämtliche Daten verloren.

Galaxy S3: Probleme mit der Akkulaufzeit

Bei akuten Problemen mit der Akkulaufzeit gibt es bisher keine sinnvolle Lösung, allerdings wird empfohlen die eigenen Anwendungen auch Standard-Anwendungen verstärkt zu kontrollieren und bei Bedarf diese zu deaktivieren. Es gibt alternative Apps, die mittlerweile den Akku deutlich in die Knie zwingt.

Fazit zu den Update-Problemen

Grundsätzlich empfiehlt Samsung einen Factory Reset um diverse Probleme im Keim zu ersticken. Allerdings weisen wir wiederholt daraufhin, dass vorher sämtliche Daten zu sichern sind, weil diese gänzlich verloren gehen.

Eine weitere Lösungsmöglichkeit die relativ häufig genannt wurde, ist das rooten des Smartphones durch Software von Drittanbietern. Dazu werden wir allerdings keine Beschreibung veröffentlichen, weil hierbei auch immer die Gefahr eines möglichen Garantieverlusts besteht.

Wenn Ihr weitere Ideen und Lösungen abseits der gewöhnlichen Lösungen habt, dann würden wir uns über Zuschriften per Mail freuen.

Weiterlesen!

Letzter Tag: smartmobil.de Allnet Flat mit einem Drittel mehr Datenvolumen

Sonderaktion: smartmobil.de Allnet Flat wieder mit einem Drittel mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ab sofort die ...