Home » Mobile » 1&1 mit neuen Datenflatrates und bis zu 10 GB Volumen

1&1 mit neuen Datenflatrates und bis zu 10 GB Volumen

1&1 hat seit dem 1. September neue Datentarife im Angebot. Die bisherigen Datenflatrates werden dabei durch die neuen Angebote komplett ersetzt. Im Bereich der Allnetflat ändert sich aber nicht, die Neuerungen betreffen wirklich nur die reinen Datenflatrates des Unternehmens.

Insgesamt gibt es im Vergleich zu den bisherigen Datenangeboten von 1&1 nun mehr Datenvolumen und auch beim Speed wurde teilweise etwas geändert. Die Flat im Vodafone Netz surfen ab sofort mit maximalen HSDPA Speed (bis zu 42,2Mbit/s) und die O2 Flat erreichen sogar 50MBit/s. Leider gibt es aber LTE Zugang nur bei den Angeboten von O2. Die Vodafone Datenflat haben keinen Zugriff auf das 4G netz von Vodafone.

1&1 schreibt im Original zu den neuen Tarifen:

  • Die 1&1 Daten-Flat LTE M beinhaltet 2 GB Highspeed-Datenvolumen zum mobilen Surfen mit bis zu 42,2 Mbit/s und kostet 9,99 Euro monatlich. Bei Wahl des Telefónica-Netzes gibt es einen 12-monatigen Sparpreis von 6,99 Euro monatlich und LTE-Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s.
  • Die 1&1 Daten-Flat LTE L liefert 4 GB Datenvolumen mit bis zu 42,2 Mbit/s und kostet monatlich 14,99 Euro. Im Telefónica-Netz kostet der Tarif 12 Monate lang nur 9,99 Euro bei LTE-Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s.
  • Mit der 1&1 Daten-Flat LTE XL stehen 10 GB Highspeed-Datenvolumen mit bis zu 42,2 Mbit/s bei einem monatlichen Preis von 24,99 Euro zur Verfügung. Im Telefónica-Netz gibt es den 12-monatigen Sparpreis von 19,99 Euro und LTE Max mit bis zu 225 Mbit/s zum mobilen Surfen

Neben den Änderungen beim Datenvolumen und beim Preis hat 1&1 auch bei der Struktur der Tarife einige Änderungen durchgeführt und diesen Bereich übersichtlicher gemacht. Bisher gab es bei 1&1 Datentarife für Notebooks und für Tablets jeweils getrennt. Man erkannt die Zuordnung am Namen. Mit dem neuen Namen ist klar, das man die Datenflat auch für iPad und andere Tablets einsetzen kann, denn die Datenflat heißten jetzt nur noch allgemein Datenflatrate ohne ein spezifisches Endgerät zu benennen. Konkret hat sich damit die Zahl der Tarife im Datenbereich auch reduziert.

Alle drei Datentarife gibt es sowohl mit als auch ohne Vertragslaufzeit. Bei der Wahl eines Tarifs mit Vertragslaufzeit von 24 Monaten gibt es den 1&1 Surf-Stick LTE bereits für 0 Euro dazu. Der 1&1 WLAN-Router LTE kann für 4,99 Euro erworben werden. Bei den Tarifen mit voll flexibler Laufzeit gibt es den 1&1 Surf-Stick LTE für 19,99 Euro und den 1&1 Mobile WLAN-Router LTE für 29,99 Euro. Zusätzlich gibt es hier die Möglichkeit einen 1&1 Surf-Stick 3G für nur 9,99 Euro zu erwerben. Auch sehr erfreulich: Das Inklusiv-Datenvolumen des jeweiligen Daten-Flat Tarifs kann kostenlos auch im EU-Ausland sowie in Island, Norwegen und Liechtenstein genutzt werden.

Insgesamt sind die Änderungen weitgehend durchaus ein sinnvoller Schritt und vor allem die Straffung des Angebotes macht es nun für Kunden einfacher, die passende Datenflatrate zu finden. Allerdings hätten sich die meisten Nutzer wohl auch mehr Speed gewünscht. Nach wie vor bietet 1&1 im Datenbereich kein schnelles LTE an und die Vodafone-Angebote des Unternehmens haben gar kein LTE. Das wirkt nicht mehr zeitgemäß, wenn man sich vor Augen hält, dass andere Anbieter im Vodafone Netz schon Geschwindigkeiten bis 500MBit/s bieten und bei O2 immerhin 225Mbit/s. Speed ist gerade im Datenbereich eine wichtige Sache, denn man möchte mit dem vielen Datenvolumen nachtürlich komfortable, also schnell, surfen. Hier sollte 1&1 noch nachbessern.

Weiterlesen!

PremiumSIM feiert Geburtstag und schenkt zu allen LTE-Flats 1 GB Datenvolumen

PremiumSIM, ein Anbieter der Drillisch Online GmbH, feiert nun seinen Geburtstag. Der Discount-Anbieter, der sehr ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.