Sonntag , 3 März 2024

Das digitale Magazin für Deutschland

3. Kongress zum Verwaltungsdigitalisierung in Thüringen

Thüringen will Spitzenplatz bei E-Government-Leistungen weiter ausbauen. Akteure von Bund, Land und Kommunen suchen morgen in Erfurt nach neuen Wegen die Verwaltungsdigitalisierung weiter voranzutreiben.

Rund 500 Bedienstete aller Thüringer Verwaltungen haben sich bereits für den 3. Thüringer E-Government-Kongress, der am 24. Oktober 2024 in Erfurt stattfindet, angemeldet. Finanzstaatssekretär und CIO des Freistaats, Dr. Hartmut Schubert, eröffnet den Kongress morgen gemeinsam mit Bernd Schlömer, dem CIO aus Sachsen-Anhalt und Frau Dr. Irina Eckardt von der InitiativeD21.

Thüringen hatte zu Beginn des Monats in einem bundesweiten Ranking des Bundesinnenministeriums zu E-Government-Leistungen einen Spitzenplatz eingenommen. Dr. Schubert ruft deshalb die Landesverwaltung und Kommunen dazu auf, diese Stellung weiter auszubauen: „Die Digitalisierung der Verwaltung wird zunehmend zum Standortfaktor. Deshalb wollen wir gemeinsam mit den Kommunen Thüringens Spitzenstellung ausbauen. Der 3. Thüringer E-Government-Kongress ist unser zentrales Vernetzungstreffen, um die Herausforderungen der Digitalisierung weiter offensiv anzugehen.“

Der Kongress ist ein verdichtetes Arbeitstreffen der Thüringen Verwaltungen. In 24 Vorträgen werden die Arbeitsfelder der Verwaltungsdigitalisierung beleuchtet. Expertinnen und Experten von Kommunen, Land und Bund werden aktuelle Themen in Erfurt vorstellen. CIO Dr. Hartmut Schubert betont: „Wir werden morgen sehr konkret anhand von Praxisbeispielen aktuelle Aufgaben im Bereich der Verwaltungsdigitalisierung und deren Lösungen besprechen.“

Quelle

Weiterlesen!

Krasser O2 Deal: kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro

O2 hat die neuen Deals zum Februar vorgestellt und diesmal ist ein richtiger Knalle dabei. …