Sonntag , 3 März 2024

Das digitale Magazin für Deutschland

Erster Blick auf den aufgewerteten Skoda Kamiq: Etwa vier Jahre nach seinem Produktionsstart erfährt der Skoda Kamiq eine umfassende Aufwertung. Technologie-Updates und Modifikationen am Exterieurdesign unterstreichen das robuste Erscheinungsbild des Kamiq. @Skoda

Digital Premiere von Skoda Scala und Skoda Kamiq

Škoda Auto gibt mit den ersten offiziellen Exterieurskizzen einen Ausblick auf die überarbeiteten Versionen des Kompaktwagens Scala und des City-Crossovers Kamiq. Der tschechische Autohersteller wertet beide Modelle mit Design- und Technologie-Updates sowie Ausstattungsdetails aus höheren Fahrzeugklassen auf. Die digitale Weltpremiere der neuen Modellversionen von Scala und Kamiq findet am 1. August 2023 statt.

Etwa vier Jahre nach ihrem Produktionsstart erfahren der Škoda Scala und der Škoda Kamiq eine umfassende Aufwertung. Die Kombination aus Technologie-Updates und Modifikationen am Exterieurdesign unterstreichen die Schlüsselmerkmale der Modelle: den dynamischen Auftritt des Scala und das robuste Erscheinungsbild des Kamiq. Beide erhalten nun neu designte Scheinwerfer, eine geänderte Front- und Heckschürze sowie einen modifizierten Kühlergrill. Neue Leichtmetallräder und ein überarbeiteter Heckklappenschriftzug im neuen Markenauftritt von Škoda runden die Aufwertung ab.

Schlankere Scheinwerfer und Schürzen mit Seitenflügeln für den Scala

Die nun schlankeren Scheinwerfer des Scala reichen bis an den Kühlergrill heran und betonen die dynamische Erscheinung des Kompaktwagens. Zusätzliche Seitenflügel teilen den Lufteinlass der neuen Frontschürze. Diese in Wagenfarbe lackierten Flügelelemente finden sich auch am Diffusor der neuen Heckschürze wieder, die von kristallinen Elementen geziert wird. Die Heckleuchten weisen jetzt ein noch klarer ausgestaltetes grafisches Design auf.

Mehr SUV-Präsenz für den Kamiq

Der aufgewertete Kamiq tritt fortan noch selbstbewusster auf. Das obere Element der charakteristisch geteilten Scheinwerfer ist schlanker und schärfer gezeichnet. Der größere und aufrechter gestaltete Škoda Kühlergrill besitzt markante Doppellamellen, die sich nach unten in U-Form vereinen. Der lackierte Bereich zwischen Kühlergrill und Lufteinlass der Frontschürze unterstreicht optisch die Breite des Fahrzeugs, während der stabile, im Silberton gehaltene Diffusor in den Unterbodenschutz übergeht. Der Heckdiffusor setzt sich aus einem breiten oberen Part in Schwarz und einem robusten silbern lackierten unteren Teil mit angedeuteten Zähnen zusammen. Die überarbeitete L-förmige Lichtsignatur der geteilten Rückleuchten knüpft visuell an die Reflektoren an, die ebenfalls in L-Form designt sind.

Quelle

Weiterlesen!

Krasser O2 Deal: kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro

O2 hat die neuen Deals zum Februar vorgestellt und diesmal ist ein richtiger Knalle dabei. …