Dienstag , 25 Januar 2022

Das digitale Magazin für Deutschland

Giropay mit PIN nun auch für Commerzbank- und Deutsche Bank-Kunden

Kunden der Commerzbank und der Deutschen Bank können beim Online-Shopping jetzt auch ohne Freischaltung mit dem giropay-Verfahren bezahlen. Sie benötigen lediglich ihre bekannten Zugangsdaten (Benutzername und PIN) aus dem Online-Banking. Umständliches Ausfüllen der Online-Überweisung mit IBAN und Verwendungszweck entfällt, die Zahlung wird mittels einer TAN bestätigt. So können Kunden der beiden Banken in vielen tausend weiteren Online-Shops wie Elektronikhändler oder bei Fluglinien per Online-Überweisung bezahlen.

„Commerzbank- und Deutsche Bank-Kunden haben nun verschiedene Optionen, online zu bezahlen. Entweder mit Online-Banking-Zugangsdaten, mit Benutzername und Passwort oder per App“, sagt Christian von Hammel-Bonten, Vorsitzender der Geschäftsführung der paydirekt GmbH. „Mit der Integration von giropay bei der Commerzbank und der Deutschen Bank kommen wir einen weiteren Schritt voran zu einem einheitlichen Online-Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen.“

Gemeinsam mit der paydirekt GmbH konsolidiert die deutsche Kreditwirtschaft ihre Online-Bezahlverfahren giropay und paydirekt unter der Marke giropay. Den Grundstein für die Zusammenführung legte die paydirekt GmbH mit der Übernahme von giropay im Dezember 2020. Im Mai 2021 startete eine Übergangsphase, in deren Verlauf die beiden digitalen Bezahlverfahren der deutschen Banken und Sparkassen sukzessive verschmolzen werden.

Quelle

Weiterlesen!

Tag der offenen Tür bei HPI School of Design Thinking

In einer sich immer schneller wandelnden und digitaleren Welt sind die Anforderungen an Organisationen, Mitarbeitende …