Home » Internet » Google Maps mit Blitzerwarner

Google Maps mit Blitzerwarner

Das neue Google Maps

Google hat vor einigen Monaten die Geldbörse zum Erwerb der Navigations App Waze geöffnet. Auch Facebook und Apple waren an der Übernahme des israelischen Entwickler-Teams der gleichnamigen Software Waze integriert. Waze ermöglicht nicht nur die Planung von Routen, sondern zeigt auch Unfälle wie auch Blitzer an, darüber hinaus erlaubt die Navigations-Software Waze die Kommunikation und Benachrichtigung der Anwender untereinander. Aktuell implementiert Google einige Funktionen in den eigenen Kartendienst Google Maps.

Google Maps und Waze werden verbunden

Das Unternehmen Google kombiniert seinen Suchdienst, Google Maps und die NavigationsApp Waze miteinander. So ermöglichen die neuen Funktionen aus Waze, das Anwender sich auf Google Maps über Staus und Unfälle informieren können. Ferner lassen sich weiterhin Routen über Google Maps Planen, allerdings sorgt die Integration von Waze dafür, dass für die Zukunft auch Informationen über Blitzer preisgegeben werden.

Google Maps - Routenplanung
Google Maps – Routenplanung

Blitzerwarner sind in Deutschland zumindest nach bestem Wissen nicht erlaubt, dennoch setzten eine Vielzahl von Anwender den Blitzerwarner auf dem Navigationsgerät wie auch Smartphone ein. In den Medien wird bereits seit längerem diskutiert, ob Blitzerwarner erlaubt werden sollen oder eben nicht – die Für und Wider sind allerdings von beiden Seiten nachvollziehbar.

Eine spannende Neuerung ist allerdings, dass Routenabfragen ab sofort direkt über den Suchdienst z.B. Google.de erfolgen kann. Es reicht lediglich einzugeben „von Startort nach Zielort“, also „von Bielefeld nach Berlin“ und schon zeigt Google die Distanz wie auch Fahrzeit an. Weitere Details können Problemlos in der Maske aufgerufen werden.

Weiterlesen!

Tarifdschungel Handy

Selbst für Experten auf diesem Gebiet ist der Tarifdschungel bei den Handys inzwischen ein wenig ...