Home » News » NSA überwacht auch Bürger in Deutschland

NSA überwacht auch Bürger in Deutschland

Grundsätzlich hat der gemeine Bürger nichts anderes erwartet. Die NSA agiert weltweit und überwacht auch die Bürger in der europäischen Union, natürlich auch uns in Deutschland.

Stephan Hahn Tor Netzwerk NSA
NSA überwacht auch Bürger in Deutschland (© fotogestoeber - Fotolia.com)

Nach aktuellen Medienberichten überwacht die NSA auch Bürger in Deutschland. Was lange Zeit ein offenes Geheimnis war, scheint sich nun zu bestätigen. Im aktuellen Fall hat der US-Geheimdienst NSA einen Studenten aus Erlangen ausspioniert, der sich mit Verschlüsselungstechnologien und Verschlüsselungsmöglichkeiten beschäftigt hat. Bereits im vergangenen Jahr ist bekannt geworden, dass auch die mächtigste Frau des Landes, unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel, vom US-Geheimdienst NSA ausspioniert wurde.

Der Student Sebastian Hahn betreibt seit geraumer Zeit einen Server für das Anonymisierungsnetzwerk Tor. Mit Hilfe des Netzwerks haben Nutzer die Möglichkeiten ihre Spuren im Internet zu verwischen. Nach Medienberichten sei nicht nur Sebastian Hahn sondern auch die Nutzer, die auf seinen bereitgestellten Server zurückgegriffen haben, von der NSA markiert worden. Dies belegten aktuelle Recherchen der Fernseh-Sender NDR und WDR.

NSA überwacht alles und jeden

Wie bereits erwähnt, ist es eigentlich nicht anders zu erwarten gewesen. Die National Security Agency überwacht das Tun und Handeln der Bürger in Deutschland. Darüber hinaus werden Personen mit Hilfe von automatisierten Filtern markiert und eingestuft.

Der Tor-Server von Hahn sei nach Berichten des NRD und WDR im Quellcode von XKeyscore als zu überwachendes Objekt hinterlegt. Dadurch sei die NSA in der Lage gewesen die Nutzer des bereitgestellten Tor-Servers zu filtern, analysieren und zu überwachen. Die Anzahl der täglichen Nutzer geht in die Hunderttausende.

In einer kurzen Erklärung teilte Stephan Hahn mit, dass er schockiert sei. Denn grundsätzlich wollte er etwas Gutes tun und sei dadurch in den Fokus der Geheimdienste geraten. Es sei ein Angriff auf die Privatsphäre der Nutzer.

Gerade durch den Hintergrund das die Bundesregierung nach bekanntwerden der NSA-Affäre keine Maßnahmen zum Schutz seiner Bürger eingeleitet hat und dadurch der Bürger gezwungen ist, eigene Lösungen zu finden, ist es erschreckend das Anwender die ihre Privatsphäre schützen wollen, in den Fokus von Geheimdiensten geraten.

Wird auch der Chaos Computer Club überwacht?

Auch die IP-Adresse des Chaos Computer Club soll im Quellcode von XKeyscore verankert sein. Seit Jahren tummeln sich im Chaos Computer Club Experten rund um das Thema Computer, Netzwerktechnik und Sicherheit – anscheinend eine potentielle Gefahr in den Augen der US-Geheimdienste.

Von wo aus die Überwachung erfolgt ist, konnte bislang nicht näher bestimmt werden. Es ist unklar, ob die NSA von deutschem Boden oder aus den USA agiert.

Quelle: RP Online

Weiterlesen!

O2 Netz – Unternehmen zeigt den Netzzusammenschluss auf der Hamburger Hochbahn

O2 Netz – Unternehmen zeigt den Netzzusammenschluss auf der Hamburger Hochbahn – O2 arbeitet derzeit ...