Home » News » RockSteady stellt Patch für Batman Arkham Knight bereit

RockSteady stellt Patch für Batman Arkham Knight bereit

Die Rocksteady Studios haben das erste Update für das Spiel Batman „Arkham Knight“ bereitgestellt. Noch am Freitag hieß es, man könne noch keinen Termin nennen, würde aber mit Hochdruck an einer Lösung für die aktuellen Probleme arbeiten. Auch für die PlayStation 4 Version des Spiels ist ein Patch in Arbeit.

RockSteady stellt Patch für Batman Arkham Knight bereit
RockSteady stellt Patch für Batman Arkham Knight bereit

Mit Pauken und Trompeten ist der Start des Computerspiels Batman „Arkham Knight“ in die Hose gegangen. Binnen weniger Stunden nach dem Release füllten sich die Internetforen mit enttäuschten Nutzermeinungen. Das Spiel sei nicht spielbar – viele Abstürze sorgten für Frustration bei der zahlenden Kundschaft. Mit dem ersten Update versuchen die Rocksteady Studios den Schaden gering zu halten.

Der erste Patch, beinhaltet vor allem diverse Bugfixes, der die gröbsten Probleme mit dem Spieletitel beseitigen soll. Auch das Authentifizierungs-Problem in Verbindung mit Steam wurde seitens Rocksteady Studios gelöst.

Weiterhin habe das Entwickler-Team durch die Unterstützung von Nvidia und Galaxy Studios diverse Grafikfehler beheben können. Insgesamt sei die Grafikleistung verbessert wurden und nun seien auch alle Grafik-Funktionen nutzbar.

Weitere Patches für Batman Arkham Knight sind in Arbeit

Die Liste der Probleme ist lang. Mit dem ersten Update sollen die größten Fehler allerdings behoben wurden sein. Dennoch arbeitet das Entwickler-Team weiterhin an der Optimierung des Spiels, gerade im Bereich der Performance und Stabilität scheint es Nachholbedarf zu geben.

Im entsprechenden Support-Forum heißt es, dass noch nachfolgende Probleme zeitnah gelöst werden müssen:

  • Limitierung der Framerate von 30 fps deaktivieren.
  • Probleme mit niedrigen Auflösungen beheben.
  • Optimierung des Festplatten-Streaming.
  • Zusätzliche Optionen im Grafikmenü.
  • Optimierung des VRAM-Verbrauchs.
  • Neue Treiber für AMD- und NVIDIA Grafikkarten.

Batman Arkham Knight – Fast unspielbar zum Marktstart

Nach dem Release von Batman Arkham Knight füllten sich binnen kürzester Zeit die Internetforen. Spieler klagten über eine miserable Performance. Über 2/3 der Käufer haben das Spiel innerhalb weniger Stunden negativ bewertet.

Der Publisher reagierte und nahm den Spieletitel vorerst vom Markt. Der Verkauf der PC-Version wurde gestoppt. Aber auch die Besitzer der PS-4 Version ließen kaum ein gutes Haar an den erhofften Kassenschlager.

Ob der erste Patch allerdings ausreicht, um alle Nutzer zufrieden zustimmen, darf wohl bezweifelt werden, denn die Liste der notwendigen Optimierungen ist immer noch sehr lang.

Quelle: wbGames

Weiterlesen!

National Roaming: o2 und E-Plus Netze in Kombination nutzen

O2 bietet neues DSL-Sortiment an

O2 bietet neues DSL-Sortiment an – Schon ab dem 16.10 wird es für die O2 ...