Home » News » WINDOWS 9 „THRESHOLD“: So wird das neue Startmenü aussehen

WINDOWS 9 „THRESHOLD“: So wird das neue Startmenü aussehen

Im kommenden Jahr wird Microsoft nicht nur eine neue Windows Version mit dem Codenamen Threshold auf den Markt bringen, sondern auch einen der größten Fauxpas unter Windows 8 ausbessern. Ein neu gestaltetes Startmenü für die Desktop-Oberfläche wird Einzug halten.

Windows 9 Threshold Startmenü
WINDOWS 9 „THRESHOLD“: So wird das neue Startmenü aussehen

Die Abkehr vom Kachelmenü respektive der Kacheloberfläche auf Desktop-Systemen gilt mit der Veröffentlichung von Windows 9 „Threshold“ als sicher. Ferner ist es auch kein Geheimnis mehr, dass Microsoft ein neues Startmenü in gewohnter Desktop Optik zur Freude der Windows Nutzer  integrieren wird.

Ursprünglich wurde seitens der Medienanalysten erwartet und von Kunden vehement gefordert, dass bereits mit dem ersten großen Update für Windows 8 auch das alte Startmenü wieder Einzug hält. Auch mit dem Update, das laut aktuellen Berichten, im August erscheinen wird, kehrt das Startmenü nicht zurück. Abhilfe schaffen allerdings Tools wie Classic Shell.

Windows Build 9795 alias Threshold?

Im Internet sind jetzt zwei neue Bilder aufgetaucht, die einen ersten Eindruck der Oberfläche von Windows 9 „Threshold“ vermitteln sollen. Die bestätigen allerdings nur die Eindrücke, die bereits im Frühjahr des Jahres gewonnen werden konnten, demnach wird Microsoft eine Hybrid-Lösung anbieten.

Windows 9 Threshold mit neuem Startmenü
Windows 9 Threshold mit neuem Startmenü

Im Gegensatz zum Startmenü von Windows 7 hat Microsoft einige Anpassungen vorgenommen, während auf der linken Spalte weiterhin die zuletzt genutzten Programme dargestellt werden, fließt in die rechte Spalte etwas Windows 8 Optik ein.

Hier lassen sich einzelne Apps in Form einer Kachel-Optik ablegen. Unter Windows 7 standen hier noch Favoriten-Verzeichnisse wie auch die Systemsteuerung, Geräte und Drucker wie auch der Computer als Schaltfläche zur Verfügung.

Microsoft Windows 9 „Threshold“kommt 2015

Im kommenden Frühjahr will Microsoft die Kritiker endlich zum Schweigen bringen. Das oberste Ziel ist die Rückkehr zum gewohnten Desktop PC. Dabei möchte Microsoft wieder ein Betriebssystem schaffen, mit dem Kunden produktiv arbeiten können.

Windows 9 Threshold mit Desktop Oberfläche
Windows 9 Threshold mit Desktop Oberfläche

Windows 8 hat im Gegensatz zu Windows 7 den Durchbruch nicht geschafft. Aktuell kommt Windows 8 sowie Windows 8.1 gerade mal auf rund 12 Prozent aller Desktop-PCs zum Einsatz. Im Vergleich dazu erreicht Windows 7 einen Marktanteil von etwa 50 %. Selbst das veraltete und nicht mehr gewartete Betriebssystem Windows XP hat einen Marktanteil von 25 %.

Natürlich wird die Modern UI auch mit Windows 9 weiter existieren, denn nach wie vor wird das Betriebssystem in verschiedenen Varianten für mobile Endgeräte zum Einsatz kommen. Einzelne Modern UI Elemente werden Anwender auch in der Desktop-Oberfläche von Windows 9 wiederfinden. Allerdings nicht in dem Maße wie es Kunden von Windows 8.1 gewohnt sind.

Windows 9: Neues altes Windows Startmenü

Das alte Startmenü, wenn auch in leicht abgeänderter Optik, wird wieder Einzug in Windows 9 halten. Schon vor einigen Monaten zeigte Microsoft erste Ideen hinsichtlich einer möglichen Integration eines neuen Startmenüs. Im Gegensatz zum Startmenü von Windows 7 wird das neue Startmenü individuell konfigurierbar sein.

Quelle: myce

Weiterlesen!

Neue Tab S2 Modelle von Samsung

Samsung Superdeals – Aktion mit Rückzahlung für verschiedene Hausgeräte

Samsung bietet Kunden verschiedene Superdeals an. Meist handelt es sich dabei um verschiedene Cashback-Aktionen, bei ...