Sonntag , 3 Juli 2022

Das digitale Magazin für Deutschland

ZTE: Nachhaltigskeitsbericht 2021 veröffentlicht

Die ZTE Corporation (0763.HK / 000063.SZ), ein bedeutender internationaler Anbieter von Telekommunikations-, Unternehmens- und Verbrauchertechnologielösungen für das mobile Internet, hat heute ihren weltweiten Nachhaltigkeitsbericht 2021 veröffentlicht.

Der Bericht zeigt, dass ZTE gemäß seiner strategischen Positionierung als „Motor der digitalen Wirtschaft“ seine soziale Verantwortung im Jahr 2021 proaktiv wahrgenommen hat. Durch die aktive Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung in Bereichen wie Betriebsführung, Compliance-Management, Talententwicklung, Innovationsförderung, Offenheit und Transparenz, umweltfreundliche Entwicklung und Beitrag zur Gemeinschaft schafft das Unternehmen einen gemeinsamen Wert für die Interessengruppen und die Gesellschaft.

ZTE hat seine Nachhaltigkeitsberichte seit 2009 in 14 aufeinanderfolgenden Jahren veröffentlicht.

Kontinuierliche unabhängige Innovation und Entwicklung digitaler Intelligenz in der Industrie sowie Wahrnehmung der sozialen Verantwortung des Unternehmens

Die Unsicherheiten, die durch die komplexe globale Situation, die anhaltende Covid-19-Pandemie, die Bevölkerungsalterung und die ökologische Degradation im Jahr 2021 entstehen, stellen die nachhaltige Entwicklung vor größere Herausforderungen. In diesem Prozess spielt der digitale und intelligente Wandel auf der Grundlage neuer Informationstechnologien eine unersetzliche Rolle und fördert die Entwicklung von Telearbeit, Online-Zusammenarbeit, Fernunterricht, Telemedizin, intelligenten Fabriken, unbemannten Bergwerken und intelligenten Häfen.

„Die digitale und intelligente Transformation hat unsere Gesellschaft mit einer ‚Immunität‘ gegen Unsicherheiten ausgestattet, die Wirtschaftswachstum und nachhaltige Entwicklung garantiert“, sagte Xu Ziyang, Präsident der ZTE Corporation. „ZTE ist seit 37 Jahren ein wichtiger Akteur in der IKT-Branche und leistet einen wichtigen Beitrag zu deren Entwicklung. Auf diese Weise baut das Unternehmen seine Fähigkeiten und sein Geschäft in Bezug auf digitale und intelligente Technologien kontinuierlich aus und schafft unendliche Möglichkeiten für digitale und intelligente Anwendungen.“

Um die strategische Positionierung als „Treiber der digitalen Wirtschaft“ zu verfolgen, sieht ZTE die technologische Innovation als treibende Kraft seiner Entwicklung an und setzt auf den Ausbau seiner Kernkompetenzen, so der Bericht. Das Unternehmen hat mehrere hochmoderne globale Forschungs- und Entwicklungszentren eingerichtet. Um die Innovation weiter zu fördern, investiert ZTE kontinuierlich in Kernbereiche wie 5G-Mobilfunktechnologie, Kernnetze, Transportnetze, Zugangsnetze und Chipsätze, wobei die F&E-Investitionen seit Jahren mehr als 10 % des Umsatzes des Unternehmens ausmachen.

Bis zum 31. Dezember 2021 hatte ZTE weltweit mehr als 84.000 Patentanmeldungen eingereicht, von denen über 42.000 erteilt wurden, darunter 4.572 Chipsatz-Patentanmeldungen und 1.990 erteilte Chipsatz-Patente. Laut einem im November 2021 veröffentlichten Bericht von IPLytics, einem führenden Unternehmen für Patentdaten, rangiert ZTE weltweit an vierter Stelle, was die Anzahl der dem Europäischen Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI) gemeldeten standardessenziellen 5G-Patente (SEP) betrifft.

In der Ära der digitalen Wirtschaft voller geschäftlicher Unwägbarkeiten ist ZTE stets bestrebt, gemeinsam mit der Kommunikationsbranche, den Branchen und der Gesellschaft durch eine effiziente, offene und transparente Zusammenarbeit ein hochwertiges Wachstum zu erzielen. Durch die Beteiligung am Aufbau eines digitalen und intelligenten Ökosystems strebt ZTE danach, die digitale und intelligente Transformation der gesamten Gesellschaft zu beschleunigen.

Durch eine tiefere Einbindung in vertikale Märkte bietet ZTE szenariobasierte Lösungen, die durch modulare Komponenten einen echten Mehrwert für vertikale Märkte schaffen. Das Unternehmen hat Partnerschaften mit über 500 globalen Partnern aufgebaut, mit denen wir fast 100 innovative 5G-Anwendungsszenarien für Fabriken in Thailand, Häfen in Belgien, Landwirtschaftsbetriebe in Österreich sowie für die Industrie, den Transport, die Energieversorgung, den Umweltschutz und viele andere vertikale Bereiche in China erforscht haben.

Verstärkung des internen Managements und Verfolgung eines qualitativ hochwertigen Wachstums

Das Jahr 2021 war entscheidend für die in der Drei-Phasen-Strategie von ZTE festgelegte Wachstumsphase. ZTE hat seine technologische Führungsrolle beibehalten und ein qualitativ hochwertiges Wachstum erzielt. Damit hat das Unternehmen eine solide Grundlage für den kontinuierlichen Übergang in die Expansionsphase und die Verwirklichung seines Ziels, eines der 500 größten Unternehmen der Welt zu werden, geschaffen.

Xie Junshi, Executive Vice President und Chief Operating Officer bei ZTE, sagte: „Unter diesen Umständen hat ZTE einen stabilen Betrieb aufrechterhalten, da wir uns zu einem hochwertigen und nachhaltigen Wachstum verpflichtet haben. Wir bemühen uns ständig um die Konsolidierung unserer drei Eckpfeiler, nämlich Compliance, interne Kontrolle und Talent.“

ZTE setzt sich für Compliance und Integrität im Betrieb ein und hat die Compliance-Anforderungen in die Geschäftsprozesse des Unternehmens integriert, wodurch ein erstklassiges Compliance-Management-System aufgebaut wurde, das auf die Geschäftspraktiken des Unternehmens abgestimmt ist. Auf diese Weise strebt das Unternehmen gemeinsam mit seinen Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftspartnern in aller Welt eine nachhaltige Entwicklung an.

Was die interne Kontrolle und die Unternehmensführung angeht, so hat ZTE durch den Einsatz digitaler Tools ein relativ vollständiges System für das Risikomanagement und die interne Kontrolle eingerichtet und das System für das Business Continuity Management (BCM) ständig verbessert. Mit diesen Bemühungen hat das Unternehmen die betriebliche Kontinuität wirksam verbessert, die Umschlageffizienz erhöht und die betrieblichen Risiken verringert.

Was die Entwicklung von Talenten anbelangt, so zieht ZTE immer wieder wichtige Talente an und motiviert sie. So hat das Blue Sword Program seit seinem Start im Jahr 2014 künftige Führungskräfte für das Unternehmen herangebildet, wie die ersten Trainees zeigen, die führende Rollen im Unternehmen übernommen haben. Im Jahr 2021 verstärkte ZTE seine Bemühungen bei der Rekrutierung von Hochschulabsolventen und bot mehr als 6.000 Stellen in Bereichen wie Forschung und Entwicklung, Marketing, Betriebsunterstützung und Lieferkette für hervorragende Absolventen weltweit an.

Mit Offenheit und Transparenz das Vertrauen der Kunden sichern und Schaffung einer Ökologie der Zusammenarbeit, von der alle profitieren

ZTE ist bestrebt, seinen Kunden sichere und vertrauenswürdige Produkte und Dienstleistungen anzubieten und die Sicherheit von Kommunikationsnetzwerken zu gewährleisten, um die digitale Transformation zu fördern.

Im Jahr 2021 erhielt ZTE die Zertifizierung der Managementsysteme ISO 9001, TL 9000, QC 080000, ESD, ISO 45001, ISO 14001 und ISO 22301, die die wichtigsten F&E-Zentren und Produktionsstätten des Unternehmens sowie 62 Hauptproduktkategorien abdecken. Im selben Jahr verkürzte ZTE seine mittlere Reparaturzeit (MTTR) um 29,5 % im Vergleich zu 2020. Darüber hinaus bot das Unternehmen Fernsupport und Ersatzteilservice in 65 Ländern an, wobei die Kundenzufriedenheit bei über 99 % lag.

Im Sinne einer Win-Win-Partnerschaft hat ZTE die CSR-Vereinbarung für Lieferanten und den CSR-Verhaltenskodex für Lieferanten aktualisiert, um eine verantwortungsvolle und nachhaltige Entwicklung seiner Partner in der gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten. Darüber hinaus hat ZTE den Conflict Minerals Report veröffentlicht, der auf der Due Diligence und der Bewertung von 255 Lieferanten basiert. Künftig werden die Sorgfaltspflicht und die Bewertung von Konfliktmineralien alle Zulieferer des Unternehmens umfassen.

Grüne Entwicklung in die Praxis umsetzen und den digitalen Weg zur Kohlenstoffneutralität beschreiten

Angesichts der Herausforderungen, die die kohlenstoffarme Transformation mit sich bringt, ebnet ZTE einen umweltfreundlichen Weg in die digitale Wirtschaft, indem es umweltfreundliche Abläufe, eine umweltfreundliche Lieferkette und eine umweltfreundliche digitale Infrastruktur fördert und die umweltfreundliche Entwicklung von Branchen unterstützt. In Zusammenarbeit mit seinen Partnern erforscht ZTE weiterhin innovative und umweltfreundliche 5G-Anwendungen mit über 60 beispielhaften Projekten auf der ganzen Welt, mit dem Ziel, Kohlenstoffspitzenwert und Kohlenstoffneutralität vor 2030 bzw. vor 2060 zu erreichen.

Im Jahr 2021 startete ZTE ein strategisches Projekt auf Unternehmensebene und schloss den Aufbau und die Verbesserung der Fähigkeiten des strategischen Teams ab. Mehr als 170 Teammitglieder nahmen an der Schulung zur ISO 14064 und der Initiative Science-Based Targets teil.

ZTE hat das CDP-Rating B für Maßnahmen zum Klimawandel und zur Einbindung von Lieferanten beibehalten. Laut den auf der CDP-Website veröffentlichten Daten haben mehr als 40 führende Zulieferer in der Lieferkette von ZTE Strategien zur Dekarbonisierung entwickelt.

Für den Bürobetrieb hat ZTE in China neun Energiesparprojekte gestartet, die jährlich 21,56 Millionen kWh Strom einsparen. ZTE reduzierte den Verbrauch von Verpackungsmaterial um 689,1 Tonnen durch die Entwicklung von gewichtsreduzierten Verpackungen.

Bis 2021 hatte ZTE weltweit 140 Recyclingstandorte eingerichtet. In China optimierte das Unternehmen 4 zentrale Abfallverwertungs- und -verarbeitungsplattformen und arbeitete intensiv mit mehr als 10 führenden Umweltschutzinstitutionen der Branche zusammen, wodurch eine Gesamtverwertungsquote von 97 % erreicht wurde. Durch die langfristige und intensive Zusammenarbeit mit mehr als 150 Umweltschutzinstitutionen in Übersee konnte ZTE sicherstellen, dass das Recyclinggeschäft die lokalen Umweltschutzanforderungen der verschiedenen Länder erfüllt und eine Gesamt-Recyclingrate von 98 % erreicht.

Die hybride Stromversorgungslösung PowerMaster von ZTE wurde von China Energy News mit dem Preis 2021 Technological Innovation Solution for Carbon Peak and Neutrality and High-Quality Development ausgezeichnet.

Einsatz von Technologie für das Gemeinwohl und aktiver Beitrag zu globalen Gemeinschaften

Neben der Geschäftsentwicklung engagiert sich ZTE auch aktiv für das Gemeinwohl. ZTE konzentriert sich auf die Empfänger und ihre wirklichen Bedürfnisse und konzentriert sich auf die Entwicklung des Bildungswesens, die medizinische Versorgung, die Unterstützung der bedürftigen Bevölkerung, die Belebung des ländlichen Raums und den Umweltschutz und stellt sicher, dass alle öffentlichen Wohlfahrtsprojekte den Bedürfnissen der Empfänger entsprechen und den erwarteten sozialen Nutzen bringen. ZTE erfüllt seine CSR-Aufgaben kontinuierlich durch Spenden und technologische Unterstützung.

Im Jahr 2021 spendete die ZTE Foundation 13,17 Millionen CNY und organisierte 220 gemeinnützige Aktivitäten, von denen insgesamt 12.000 Menschen profitierten. Außerdem führte sie ein brandneues Freiwilligen-Service-System mit dem Namen ZTE „Volunteer“ ein und richtete weltweit 15 Freiwilligen-Zweigstellen ein, in denen mittlerweile mehr als 5.600 Freiwillige tätig sind, was einem Wachstum von 76 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

In Zukunft wird ZTE kontinuierlich digitale Geschäftsabläufe durchführen, eine widerstandsfähige Organisation aufbauen und zur Umsetzung der dualen Kohlenstoffstrategie für nachhaltiges Wachstum beitragen. Als treuer Motor der digitalen Wirtschaft ist das Unternehmen bestrebt, seine CSR-Aufgaben zu erfüllen und mit Mitarbeitern und Partnern zusammenzuarbeiten, um in Harmonie mit der Umwelt eine vielversprechende Zukunft aufzubauen und weitere Möglichkeiten inmitten der steigenden Flut der Digitalisierung zu entdecken.

Die vollständige Version des ZTE-Nachhaltigkeitsberichts 2021 können Sie über den unten stehenden Link herunterladen.

https://res-www.zte.com.cn/mediares/zte/Files/PDF/white_book/2021_ZTE_EN.pdf

Quelle

Weiterlesen!

DSL Internetgeschwindigkeit testen

Nach G7-Leak: Staatsanwaltschaft beschlagnahmt verschlüsselte Server der Piratenpartei

Nachdem als vertraulich eingestufte Dokumente der Polizei zum G7-Einsatz von 2015 und dem damaligen Sicherheitskonzept …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.