Donnerstag , 29 Juli 2021

Das digitale Magazin für Deutschland

Download Dienst uPlay von Ubisoft gehackt

Russische Hacker sollen eine Sicherheitslücke in dem uPlay-Launcher von Ubisoft ausgenutzt haben. Erbeutet haben sollen die findigen Hacker eine Vorabversion von „Far Cry 3: Blood Dragon“.

Über uPlay lassen sich Spiele kaufen sowie freischalten und nach erfolgreichem Download direkt installieren. Den Berichten zu Folge sollen die Hacker die Software so manipuliert haben, dass ohne Probleme Berechtigungen geändert werden konnten und somit die Angreifer sich als Eigentümer diverser Spiele machten. Kurz um konnten die Spieletitel frei nach Belieben heruntergeladen werden.

Darüber sollen die Angreifer auch an die unveröffentlichte Erweiterung des First Person Shooters „Far Cry 3“ gelangt sein. Aktuell ist Ubisoft auf der Spur der Sicherheitslücke und will diese so schnell wie möglich schließen. Der uPlay Dienst befindet sich zurzeit in Wartungsarbeiten und kann nicht verwendet werden.

Es sollen bereits die ersten Videos zu gestohlenen Spieletitel in zahlreichen Videodiensten gelangt sein.

Weiterlesen!

Video: Egoshooter Doom auf der Apple Watch

Die Apple Watch kann mehr als viele denken und die Entwickler Lior Tubi und Mehdi …