Home » Games / Onlinegames » Flappy Bird: Apple und Google sperren Klone aus AppStore aus

Flappy Bird: Apple und Google sperren Klone aus AppStore aus

FlappyBird

Binnen weniger Stunden hat in der vergangenen Woche der Entwickler von FlappyBird das beliebte Mobilegame vom Markt genommen. Daraufhin haben sich dubiose Anbieter darauf spezialisiert, einen entsprechenden Klon von FlappyBird über die AppStores von Apple und Google zur Verfügung zu stellen.

Apple und auch Google haben nun damit begonnen, Klone des beliebten Mobilespiels aus den ihren App-Stores zu entfernen. Apple begründet diesen Schritt mit den allgemeinen Nutzungsrichtlinien für App-Entwickler, welcher verhindern soll, dass die Popularität einer App durch Dritte ausgenutzt wird. Weiterhin möchte Apple mit dem Schritt verhindern, dass Teile des Namens wie auch Bestandteile einer App missbraucht werden. Google dagegen soll grundsätzlich Apps ablehnen, die bereits den Begriff „Flappy“ im Namen tragen.

Der Schritt scheint allerdings für viel Unmut bei den Entwicklern solcher Anwendungen zu sorgen. So seien einige Entwickler über die Art und Weise, wie sich Google und auch Apple verhalten würden, ziemlich enttäuscht. Klone die es bereits in die entsprechenden AppStores geschafft haben, dürften wahrscheinlich zeitnah ebenfalls entfernt werden – einige Entwickler haben bereits reagiert und der eigenen App einen neuen Namen gegeben.

Flappy-Bird Hype sorgt auch für Gefahrenpotentiale

Die meisten Entwickler wollen logischerweise von dem Hype rund um die App Flappy Bird profitieren und ihre eigenen Produkte vermarkten, natürlich auch den einen oder anderen Euro dadurch verdienen.

Allerdings scheinen auch einige Klone entwickelt worden zu sein, um so viele Daten wie Möglich von Anwendern abzugreifen, um beispielsweise personalisierte Werbung zu schalten. Aber auch Klone mit Spyware und Trojaner scheinen sich über das Internet zu verbreiten. Die meisten Klone erfordern diverse Zugriffsrechte aufs Smartphone und Tablet und durchforsten nebst den Telefon-Einstellungen auch die Kontaktlisten einschließlich SMS-Nachrichten, E-Mails wie auch Messenger-Nachrichten.

Der große Hype entstand eigentlich erst nach dem der Entwickler Dong Nguyen das beliebte Spiel aus den App-Stores entfernte. Obwohl der Entwickler rund 50.000 US-Dollar an Umsatz pro Tag generierte, zog er das Spiel aus persönlichen Gründen von Markt zurück. Dong Nguyen gilt in der Branche als Person die es bevorzugt zurückgezogen zu leben und den Hype rund um das Spiel als störend empfand.

Vermutungen besagten allerdings auch, das Nintendo der eigentliche Grund gewesen sein könnte. Flappy Bird weist möglicherweise zu viel Ähnlichkeit zu Spieletitel aus dem Hause von Nintendo auf.

Flappy Bird weiterhin verfügbar

Auch wenn Flappy Bird über die verifizierten App Stores nicht mehr verfügbar ist, bieten einige vertrauenswürdige Quellen das Spiel nach wie vor an. Demnach sei jeden Anwender zu raten, auf bekannte Quellen wie zdnet sowie chip.de zurückzugreifen, wenn Flappy Bird von Interesse ist.

Quelle: GameStar

Weiterlesen!

Pirates 1709 - Die faszinierende Welt der Freibeuter

Pirates 1709 – Die faszinierende Welt der Freibeuter

Das 18. Jahrhundert war das große Zeitalter der Piraten. Genau in dieser Zeit spielt Pirates 1709, das kostenlose Pirtenrowsergame. In diesem Spiel bist du auf dem Weg, einer der gefürchtetsten Piraten der sieben Weltmeere zu werden.