Home » Internet » Congstar: neue Werbkampagne für „Prepaid wie ich will“

Congstar: neue Werbkampagne für „Prepaid wie ich will“

Prepaid Smart 300x250 Congstar: neue Werbkampagne für „Prepaid wie ich will“ – Ein junger Mann in einem Supermarkt. Dieser möchte nichts „von der Stange“ und schätzt seine persönliche Freiheit. Deshalb steuert er diverse Regale an. Dort öffnet der Mann Verpackungen und nimmt sich lediglich soviel heraus, wie er benötigt: drei Scheiben Käse, zwei Kekse, zwei Würstchen. Der Mann begründet seine Handlungen damit, dass er sich nicht gerne etwas vorschreiben lässt: „Woher sollen zum Beispiel die Keks-Leute wissen, wie viel genau ich brauche? Oder die Würstchen-Typen?“ Anschließend nimmt er sich eine Prepaid-Karte und geht zur Kasse.

Seit Montag, den 10. August 2015, läuft dieser Werbespot im deutschen Fernsehen. Congstar, der Mobilfunk-Discounter der Deutschen Telekom, wirbt mit dem Spot für das neue „Prepaid wie ich will“-Angebot.  Der Werbespot soll dabei die Individualität des neuen Angebots untermauern, gemäß dem Gedanken: Ich wähle das, was ich auch wirklich benötige.

Bei congstar ist es ab sofort möglich, einen eigenen Prepaid-Tarif zusammenzustellen. Zudem stehen zwei bereits vorgefertigte Tarife bereit.

Der Mobilfunk-Discounter erhebt für SIM-Karte einen einmaligen Preis von 9,99 Euro. Dabei beinhaltet die SIM-Karte bereits ein Startguthaben von 10 Euro. Wird ansonsten keine weitere Option bestellt, fallen auch keine weiteren Kosten im Monat an. Für jede Gesprächsminute muss eine Gebühr von jeweils 9 Cent gezahlt werden. Kurzmitteilungen können gegen eine Gebühr von 9 Cent versendet werden. Wird die Rufnummer mitgenommen, gewährt congstar einen Bonus von 25 Euro.

Die Wunschmix-Option:

Mit dieser kann der Kunde sein eigenen Prepaid-Tarif individuell zusammenstellen. Dabei kann zwischen Freiminuten, Frei-SMS und Datenvolumen unterscheiden werden. In allen drei Kategorien stehen entweder 100, 300 oder 500 Inklusiveinheiten zur Auswahl. Der Preis für 100 Einheiten liegt in jeder Kategorie bei 2 Euro. Für 300 Einheiten werden jeweils 4 Euro fällig. Für 8 Euro sind 500 Einheiten in einer Kategorie erhältlich. Innerhalb des Datenkontingents ist eine maximale Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s möglich. Ist dies nicht ausreichend, kann für einen monatlichen Aufpreis von 5 Euro doppeltes Datenvolumen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 14,4 Mbit/s bestellt werden.

Werden beispielsweise 500 freie Gesprächsminuten, 100 Frei-SMS und ein Datenvolumen von 300 Megabyte gewählt, fällt ein monatlicher Preis von 14 Euro an. Die Vertragslaufzeit ist auf mindestens 30 Tage festgelegt. Somit kann der Kunde monatlich testen, bis der Wunschmix zusammengestellt wurde.

Der Smart Mix- und Surf Mix-Tarif:

Sowohl der Smart Mix- als auch der Surf Mix-Tarif sind bereits vorgefertigte Tarifpakete. Der Smart Mix-Tarif umfasst 300 freie Gesprächsminuten, 100 Frei-SMS und 300 Megabyte Datenvolumen. Für jeweils 10 Euro kann der Tarif 30 Tage genutzt werden. Der Surf Mix-Tarif ist mit 100 Freiminuten und 500 Megabyte Datenvolumen geschmückt. Für die 30-tägige Nutzung fallen 10 Euro an.

Die neue Kampagne im Video

 

Weiterlesen!

Handyflash: Galaxy J3 2017 mit Vertrag für unter 10 Euro im Monat

Handyflash bietet zur Zeit eine Kombination der Klarmobil Smartphone Flat Vodafone und dem Samsung Galaxy ...