Home » Mobile » Apple App-Store

Apple App-Store

Wer als Anbieter im App Store viele positive Bewertungen besitzt, der wird auch in der Regel in den App Store Charts höher gelistet. Das einige positive Bewertungen aber nicht immer der Wahrheit entsprechen ist ein Problem vor denen bekannte Plattformen wie der App Store stehen.

iPhone 6 mit neuem Look
Apple App Store: Apple im Kampf gegen falsche Bewertungen

Positive Bewertungen sollen dem Kunden ein Signal für gute und hochwertige Software liefern, doch immer mehr positive Bewertungen stellen sich als Fälschung raus. Was bereits bei Plattformen wie Amazon und eBay ein bekanntes vorgehen ist, um Produkte und Anbieter für Kunden attraktiver zu machen, funktioniert augenscheinlich auch im App Store hervorragend.

Apple möchte nun gegen die Vielzahl an gefälschten Bewertungen vorgehen und dem Kunden ausschließlich glaubwürdige Produktbewertungen ausliefern. Ein schweres unterfangen, wenn man bedenkt, dass sich mittlerweile sogar Firmen auf das Fälschen von Bewertungen und die Verschleierung von Footprints spezialisiert haben.

App Store im Kampf gegen gefälschte Bewertungen

Es klingt nach einem schweren, fast unmöglichen, Unterfangen. Apple will seinen App Store von gefälschten Bewertungen befreien. App-Entwickler bzw. Publisher versuchen mit zahlreichen positiven Bewertungen die Position ihrer Anwendung in den App Store Charts zu verbessern.

Im Internet gibt es inzwischen einige Firmen die Dienstleistungen für das Erstellen von Bewertungen anbieten. Während einige Unternehmen auf die automatisierte Erstellung von Bewertungen, mit Hilfe von Programmen setzen, gibt es auch Firmen deren Bewertungen manuell und mit hoher Qualität erstellt werden.

Das herausfiltern von Beiträgen, die durch automatisierte Programme erstellt wurden, dürfte zumindest für einen Konzern wie Apple kein Problem darstellen. Anders sieht es natürlich bei Bewertungen aus, in die viel Energie und Zeit geflossen sind und sich in der Regel nicht von Nutzer-Bewertungen unterscheiden.

Apple hat den Anfang gemacht

Apple hat die Arbeit bereits aufgenommen und sich die ersten Anbieter zur Brust genommen. Die Anwendung „Better Fonts Fee“ hat quasi über Nacht etwas mehr als 16.000 Bewertungen verloren. Eine offizielle Bestätigung oder gar Liste, welche Apps durch die Maßnahmen von Apple betroffen sind, sollte nicht erwartet werden. Allerdings sind Entwickler nicht in der Lage Bewertungen von Kunden zu löschen und kein Anbieter würde freiwillig innerhalb von wenigen Stunden über 16.000 positive Bewertungen löschen.

Quelle: USP-Forum

Weiterlesen!

Handyflash: Galaxy J3 2017 mit Vertrag für unter 10 Euro im Monat

Handyflash bietet zur Zeit eine Kombination der Klarmobil Smartphone Flat Vodafone und dem Samsung Galaxy ...