Home » Mobile » Entwicklerkonferenz I/O: Google verheiratet Chromebooks mit Android

Entwicklerkonferenz I/O: Google verheiratet Chromebooks mit Android

Im großen Saal des Moscone Center in San Francisco haben sich rund 6000 Gäste eingefunden. In der heutigen Keynote wird Google einige Neuheiten präsentieren. Darunter stellt Google auch die neue Android-Version vor.

Chrome OS und Android
Entwicklerkonferenz I/O: Google verheiratet Chromebooks mit Android

Google möchte in der Zukunft Chrome OS und Android stärker verbinden. Demnach wird das Chromebook unter anderem Nachrichten anzeigen, die auf dem Smartphone eingegangen sind. Dies funktioniert in beide Richtungen. Des Weiteren werden einige Android Anwendungen in naher Zukunft auch für Chrome OS zur Verfügung stehen.

Android ist das mobile Betriebssystem, welches mittlerweile auf den meisten mobilen Endgeräten vertreten ist. Auch Elektronik-Hersteller wie Samsung und HTC setzen bei eigenen Produkten auf das mobile Betriebssystem Android. Chrome OS dagegen kommt bisher nur auf Googles Chromebooks zum Einsatz. Beide Betriebssysteme sind bisher nicht miteinander verknüpft, auch die Entwicklung läuft parallel.

Chrome OS und Android kommunizieren miteinander

Google wird beide Betriebssysteme miteinander vernetzen, dies teilte Vizepräsident Sundar Pichai während der Entwicklerkonferenz Google I/O mit. Beispielsweise brauchen sich Anwender in Zukunft nicht mehr in Chrome OS einloggen, wenn das Smartphone in der Nähe ist. Chrome OS wird in Zukunft auch Nachrichten und Benachrichtigen anzeigen, die auf dem Smartphone eingegangen sind. Grundlegende Informationen wie eingehende SMS-Nachrichten, Telefonate und auch der Akkustand können mit Hilfe von Chrome OS abgerufen werden. Im Gegenzug wird das Smartphone in der Lage sein, relevante Informationen des Chromebooks anzuzeigen.

Weiterhin wird auch der persönliche Assistent, sprich Google Now, für Chrome OS zur Verfügung gestehen. Welche technischen Voraussetzungen vorhanden sein müssen, teilte Google während der Keynote nicht mit, es ist allerdings davon auszugehen, dass entsprechende Features nur in Verbindung mit zukünftigen Versionen von Android wie auch Chrome OS bereitstehen werden.

Ein identisches Konzept hat der Konkurrent Apple bereits in der vergangenen Woche der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei Apple werden Mac OS X und iOS 8 miteinander verknüpft, so dass Briefe am Smartphone angefangen und am Apple-PC vollendet werden können.

Quelle: HardwareLuxx

Weiterlesen!

Smartmobil.de ergänzt seine Produktpalette um neue Datentarife

Der Markt für Handytarife wird immer größer, da immer neue Anbieter hier ihr Glück versuchen. ...