Home » Mobile » Instagram veröffentlicht Snapchat-Klon namens Bolt

Instagram veröffentlicht Snapchat-Klon namens Bolt

Instagram hat eine neue App zum Teilen von Bildern veröffentlicht. Die Anwendung namens Bolt funktioniert nach dem One-Tab-Prinzip und macht geteilte Bilder nur für eine begrenzte Zeit verfügbar. Die neue App steht vorerst nur in Neuseeland, Singapur und Südafrika zur Verfügung.

Instagram Messanger Bolt
Instagram veröffentlicht Snapchat-Klon namens Bolt

Konkurrenz belebt das Geschäft. Mit der App Bolt hat Instagram einen Snapchat-Klon, der nach dem One-Tab-Prinzip funktioniert, vorgestellt. Die neue App zum „sicheren“ teilen von Multimedialen Inhalten ist vorerst nur in Neuseeland, Singapur und Südafrika als Download erhältlich.

Die App funktioniert analog wie Snapchat – Fotos und Videos können an den gewünschten Empfänger übermittelt werden, allerdings vom Empfänger nicht gespeichert und weiterverarbeitet werden.

Snapchat Klon aus dem Hause von Instagram / Facebook

Der Snapchat-Klon steht für Besitzer von Android- und iOS-Smartphones bereit. In der Vergangenheit soll Facebook versucht haben Snapchat zu erwerben, nach dem der Versuch nicht von Erfolg gekrönt wurde, hat Facebook einen Snapchat Klon mit dem Namen Slingshot vorgestellt. Nun bekommt auch die inzwischen erworbene Plattform Instagram eine ähnliche Anwendung.

Der Vorteil von Anwendungen wie Snapchat, Slingshot und Bolt ist die Vergänglichkeit von Screenshots und Videos. Während im Internet veröffentlichte Inhalte nur schwer zu entfernen sind, sorgen obige Dienste dafür, dass der Zugang zu dem verschickten Material begrenzt ist, das bedeutet binnen wenigen Minuten nach dem der Empfänger das Bild bzw. Video angesehen hat, wird dies deaktiviert beziehungsweise gelöscht.

Gründe für den Erfolg von Snapchat-Klonen

Snapchat und dessen Klone sorgen in Zeiten der totalen Überwachung zumindest für das Gefühl von Sicherheit. Die Dienste offerieren das die Daten sicherer sind und nicht durch Dritte missbraucht werden können, da die Inhalte binnen weniger Minuten deaktiviert beziehungsweise gelöscht werden. Den wenigsten Nutzern ist allerdings bewusst, dass es durchaus Mittel und Wege gibt, das Material zum Beispiel in Form eines Screenshots zu sichern.

Erfolg, Konkurrenz und Existenzängste?

Zweifelsohne hat Snapchat einen optimalen Start hingelegt und der Konkurrenz gezeigt, dass es immer noch Ideen gibt, die nur darauf warten umgesetzt zu werden. Mittlerweile werden pro Tag allein über Snapchat bis zu 700 Millionen Videos und Bilder verschickt.

Der Erfolg von Snapchat sorgt dafür, dass den großen sozialen Netzwerken, vor allem Facebook, die Nutzer weglaufen. Im Gegensatz zu Facebook fühlen sich Anwender bei Snapchat insgesamt besser aufgehoben. Dem entsprechend ist es nicht verwunderlich, dass Facebook versucht mit Portalen wie WhatsApp und Instagram für das junge Publikum interessant zu bleiben und zusätzlich auch Lösungen wie Slingshot und Bolt erarbeitet.

Quelle: TheVerge

Weiterlesen!

DiscoPLUS: Neustart der Tarife mit 5GB Handy-Flatrate

DiscoPLUS: Neustart der Tarife mit 5GB Handy-Flatrate – Die Drillisch Markt Discoplus war in den ...