Home » Mobile » iPhone 5 wurde bereits vor dem Tod von Steve Jobs konzipiert

iPhone 5 wurde bereits vor dem Tod von Steve Jobs konzipiert

iPhone 5 - Smartphone

Michael Foulkes, Apples oberster Ansprechpartner für das Government, dessen beruflicher Titel wie folgt lautet „Government Liaison Officer“, hat erklärt, dass die Forschung und Entwicklung von Geräten bei Apple über Jahre laufen würde und dem entsprechend seien das iPhone 5 sowie das noch nicht veröffentlichte iPhone 6 unter der Obhut von dem im Oktober 2011 verstorbenen Apple-Mitbegründer Steve Jobs geplant wurden.

Die Präsentation der Apple Geräte erfolgt übrigens durch Steve Jobs selbst ausgewählten Nachfolger Tim Cook.

Ursprung der Aussage

Der US-amerikanische Staatsanwalt George Gascón reichte einen Vorschlag für einen herstellerübergreifenden Diebstahl Schutz für Tablets, Smartphones und etwaige andere technische Innovationen ein.

Das Konzept von Gascón basierte dabei auf die sogenannte International Mobile Equipment Identity (kurz IMEI genannt), die auch bereits in Großbritannien zur Auffindung von gestohlenen Endgeräten dient.

Daraufhin teilte Michael Foulkes dem Staatsanwalt mit, dass dies für die nächsten Smartphone-Generation von Apple vorerst nicht möglich sein wird – da die Produkte nach Planung und Konzeption nicht mehr verändert werden können.

via zdnet.de

Weiterlesen!

Letzter Tag: smartmobil.de Allnet Flat mit einem Drittel mehr Datenvolumen

Sonderaktion: smartmobil.de Allnet Flat wieder mit einem Drittel mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ab sofort die ...