Home » Mobile » LG G Flex: Wie elastisch ist das LG G Flex? (Video)

LG G Flex: Wie elastisch ist das LG G Flex? (Video)

LG G Flex - gebogenes Display

Das LG G Flex gehört zu den ersten Smartphones mit einem gebogenen Display und natürlich seitens LG zum ersten eigenen Smartphone mit einem flexiblen Display. Grundsätzlich ist die Bezeichnung „flexibel“ allerdings nicht korrekt, denn das LG G Flex lässt sich nicht nach Belieben wie Knetmasse formen und biegen.

Dennoch präsentiert LG mit dem G Flex ein Smartphone, das sich zumindest einigermaßen biegen lässt und dadurch gegenüber äußeren Einwirkungen robuster zu sein scheint. Dennoch ist es wie bei jedem Smartphone ratsam keine Experimente in Form „Ab welchen Punkt bricht das Smartphone in mindestens zwei Teile“ durchzuführen, so elastisch ist dann LGs “flexibles” Smartphone nicht.

LG G Flex: Auf Biegen und Brechen?

Im Video präsentiert sich das LG G Flex durchaus elastisch, vor allem wenn bedacht wird das sich nicht nur das Gehäuse samt Display sondern auch die verbauten Komponenten entsprechend verbiegen müssen ohne dabei Beschädigungen davon zu tragen.

Das Video ist ca. 15 Sekunden lang, es zeigt wie der Besitzer eines LG G Flex verzweifelt versucht, das Smartphone in die gewöhnte Form eines Smartphones zurückzubiegen. Doch anscheinend möchte hier das 6 Zoll Phablet nicht mitspielen.

LG G Flex: Ein Blick ins Innenleben

Das 6 Zoll Phablet von LG bietet eine eher geringe Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Aktuelle Flaggschiffe unter anderem von Apple, Samsung und Google glänzen mit einer FullHD Auflösung – die LG auch bereits seinem LG G2 spendiert hat, daher ist es durchaus verwunderlich, dass LG dem LG G Flex ein eher schwächeres Display spendiert.

Allerdings ist auch das LG G Flex das erste seiner Bauart und dem entsprechend wird LG wahrscheinlich erst einmal den Markt testen, bevor die Serienproduktion von biegsamen Displays und Gehäusen in allen Formen und Größen startet.

Das LG G Flex genießt im Inneren einen leistungsstarken 2,3 GHz Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor mit vier Kernen, der mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher in seinem Dienst unterstützt wird. Als interner Speicherplatz stehen 32 Gigabyte zur Verfügung, der bei Bedarf durch eine SD-Karte erweitert werden kann.

Ansonsten weist das LG G Flex alle gängigen Komponenten (Bluetooth 4.0, Wi-Fi, etc.) auf, die ein aktuelles Smartphone besitzen sollte. Lediglich beim USB 2.0 Port wurde etwas gespart.

Wiederum glänzt LG in Bereich der Akkuleistung, denn im LG G Flex wurde ein 3.500 mAh Akku verbaut, welcher rund 17 % größer ist, als jener Akku der beispielsweise im LG G2 verbaut wurde.

Weiterlesen!

Letzter Tag: smartmobil.de Allnet Flat mit einem Drittel mehr Datenvolumen

Sonderaktion: smartmobil.de Allnet Flat wieder mit einem Drittel mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ab sofort die ...