Home » Tipps und Tricks » Android » Alles rund um die Sperr- und Lockfunktionen unter Android

Alles rund um die Sperr- und Lockfunktionen unter Android

Android Jelly Bean Bugfix
Samsung Galaxy S3: Weiteres Android 4.3 "Jelly Bean" Update in Arbeit

Das Update des Betriebssystems Android 5.0 beinhaltet neben zahlreichen Systemverbesserungen und -optimierungen zudem neue Funktionen. Diese können das tägliche Leben erleichterten. Eine der nützlichen Neuerungen lässt sich unter der Option “Vertrauenswürdige Orte” finden.

An sicheren Orten automatisch entsperren:

Die so genannte Smart Lock-Funktion, mit welcher das Display durch ein Muster, PIN, oder Passwort gesperrt wird, schützt das Smartphone vor Diebstahl und Missbrauch. Zuhause kann dies jedoch umständlich sein. Dank Android 5.0 können Orte eingegeben werden, an welchen die Displaysperre deaktiviert ist.

Zunächst muss die Smart Lock-Funktion eingerichtet sein. Dies kann unter dem Menüpunkt “Sicherheit” kann unter dem Punkt “Displaysperre” ein Muster eingestellt werden. Nach der Erstellung sollte im Menü “Sicherheit” der Unterpunkt “Smart Lock” zu finden sein. Wird dieser nicht angezeigt, muss in den Sicherheitseinstellungen “Trust Agents” aktiviert werden.

Hiernach werden die Einstellungen geöffnet. In dem Reiter “Standort” muss der Modus auf “Hohe Genauigkeit” umgestellt werden. Abschließend wird wieder das Sicherheitsmenü besucht. In dem Smart Lock-Menü kann bei dem Punkt “Vertrauenswürdige Orte” der aktuelle Standort hinzugefügt werden.

Mit einem Bluetooth-Gerät entsperren:

Zudem kann das Smartphone auch mit einem Bluetooth-Gerät entsperrt werden. Beispielsweise kann hierfür eine Smartwatch oder ein Bluetooth-Lautsprecher dienlich sein. Die wichtige Voraussetzung besteht darin, dass die Smart Lock-Funktion, wie bereits oben beschrieben, eingestellt sein muss. In den Sicherheitseinstellungen wird das Smart Lock-Menü aufgerufen.  Dort befindet sich der Menüpunkt “Vertrauenswürdige Geräte”. Wird die Smartwatch hinzugefügt, ist das Gerät entsperrt, so lange die Smartwatch in der unmittelbaren Nähe ist.

Durch Trageerkennung entsperren:

Zudem ist es möglich, dass das Gerät durch eine Trageerkennung entsperrt wird. Die Voraussetzung ist wieder das Aktiveren der Smart Lock-Funktion. Im unteren Smart Lock-Menü ist der Punkt “Trageerkennung” anzutreffen. Sobald dieser aktiviert wird, wird das Gerät erst dann gesperrt sofern die Sensoren erkennen, dass das Gerät nicht mehr in der Hand gehalten oder getragen wird.

Gastmodus aktiveren:

Eine weitere interessante Neuerung bietet der Gastmodus. In diesem besteht die Möglichkeit Gespräche zu führen, jedoch können keine Nachrichten oder Fotos angeschaut werden. In den Einstellungen befindet sich der Eintrag “Nutzer”. Durch die Aktivierung “Gast hinzufügen” und “Ja weiter” wird der Gastmodus genutzt. Mit der gleichen Vorgehensweise kann der Gastmodus beendet werden.

Altes Smartphone als Alarmanlage:

Ein altes Smartphone, welches in der Schublade verstaubt, kann für rund 1 Euro nützlich eingesetzt werden. Mit der App “Mobile Alarmanlage” können zahlreiche Alarm-Optionen eingestellt werden. Auch für neue hochwertige Smartphones bietet diese App einen netten Diebstahlschutz. Beispielsweise kann ein Bewegungs-, Näherungs- und Kameraalarm einstellen. Außerdem kann bei einer Aktivierung des Alarms eine E-Mail, SMS oder ein Anruf an eine bestimmte Adresse beziehungsweise Nummer verschickt werden.

Sicherungskopien anfertigen:

Für den Fall, dass das Smartphone dennoch gestohlen wird, sollten vorsorglich Sicherungskopien angefertigt werden. Hierfür muss das Einstellungsmenü aufgerufen werden. Dort befindet sich das “Nutzer”-Menü. Im Abschnitt “Konten” kann die Option “Daten automatisch synchronisieren” aktiviert werden. Danach wird das Menü “Konten” geöffnet. In diesem ist die Schaltfläche “Google” zu sehen. Wird der Name des Google-Kontos angetippt, müssen im Fenster “Synchronisierung” alle Synchronisierungsoptionen eingestellt werden. Abschließend wird in den Einstellungen das Menü “Sichern & Zurücksetzen” besucht. In diesem wird die Option “Meine Daten sichern” eingeschaltet.