Home » Mobile » Microsoft: Skype und Outlook werden verheiratet

Microsoft: Skype und Outlook werden verheiratet

Microsoft Skype und Outlook werden verheiratet

Vor rund zwei Jahren hat Microsoft Skype übernommen und erst am 23. April feierte Skype seinen zehnten Geburtstag. Nun ist es Zeit für die Hochzeit zwischen Skype und Outlook.com. Gerade mit der letzten Variante von Outlook wurde eine neue und angenehmere Form für die eMail-Kommunikation geschaffen und mit Skype wird ein zusätzlicher Video Messenger Dienst implementiert. Outlook wird damit zu einem Multitalent – vor allem wenn man bedenkt, dass Google seinen konkurrierenden Dienst Meebo.com abschalten wird – und kann in Zukunft durchaus interessant werden.

Das Ende des Windows Live Messenger

Bereits durch die Übernahme von Skype verdichteten sich die Anzeichen, dass Microsoft seinen Windows Live Messenger (einst MSN) einstellen wird. Seit dem 1. Mai hat Microsoft damit begonnen noch bestehende Windows Live Messenger Accounts nach Skype zu übernehmen. Mit der Migration von Skype in die Outlook.com Dienste war es nur eine Frage der Zeit bis der einstige hauseigene Messenger in Rente geschickt wird.

Weiterlesen!

Letzter Tag: smartmobil.de Allnet Flat mit einem Drittel mehr Datenvolumen

Sonderaktion: smartmobil.de Allnet Flat wieder mit einem Drittel mehr Datenvolumen – Smartmobil bietet ab sofort die ...