Home » Mobile » WhatsApp: Pannenserie-Insights und neue Features

WhatsApp: Pannenserie-Insights und neue Features

Die Pannenserie bei WhatsApp reißt nicht ab. Nach der Übernahme des Messaging-Dienst durch Facebook ereignet sich bei WhatsApp eine Panne nach der anderen. Mittlerweile werden mehr Kurznachrichten über Dienste wie WhatsApp als gewöhnliche SMS-Nachrichten verschickt.

Facebook übernimmt WhatsApp
WhatsApp: Details zur Pannenserie und neue Features

Trotz der großen Erfolge die der Messaging-Dienste WhatsApp mittlerweile erreicht hat, gerät der Dienst seit der Übernahme durch Facebook immer mehr in die Kritik. Seit der Übernahme durch Facebook ist die Anzahl der WhatsApp Ausfälle in den vergangenen Wochen drastisch angestiegen.

Auch in der Vergangenheit gab es dem einen oder anderen Ausfall, allerdings nicht in der Häufigkeit wie in den vergangenen Wochen und Monate. Innerhalb weniger Stunden nach dem bekannt gegeben wurde, das Facebook WhatsApp erwerben wird, ging der Dienst zum ersten Mal in die Knie. Sowohl in den Monaten März wie auch April kam es laut dem Internetportal Allestörungen.de zu mehreren Ausfällen bzw. Problemen.

WhatsApp Pannenserie – Ein Insider packt aus

Der namentlich nicht genannte Insider hat gegenüber der Bild-Zeitung begründet, warum in den letzten Wochen die Anzahl der Probleme und Ausfälle bei WhatsApp signifikant angestiegen ist. Demnach soll die Probleme tatsächlich an dem sozialen Netzwerk Facebook liegen.

Ein Hauptproblem sei angeblich die Infrastruktur und der massive Datenverkehr, der durch über 500 Millionen Nutzer ausgelöst wird. Die Anzahl der Nachrichten, Bilder, Video und etwaigen Multimedialen-Inhalten zwingt die Infrastruktur immer wieder in die Knie. Ein weiteres Kernproblem sei die neue Voice-over-IP Funktion, wodurch die zu verarbeitenden Datenmengen deutlich angestiegen sind. Im Klartext bedeutet dies, die vorhandene Infrastruktur für Facebook und WhatsApp scheint nicht ausreichend, um beide Dienste in ausreichender Qualität anzubieten.

Aktuell sei Facebook und das „unabhängige“ WhatsApp Entwickler-Team mit der Optimierung des Diensts beschäftigt. Man suche eine Lösung um die Datenmengen zwischen Sender und Empfänger zu komprimieren, damit die vorhandenen Ressourcen entlastet werden.

WhatsApp: Neue Funktionen sind geplant

Zusätzlich sprach der Insider mit der Bild-Zeitung über neue Funktionen, die in naher Zukunft in WhatsApp integriert werden sollen. Beispielsweise soll ein Nachtmodus integriert werden, damit das Smartphone-Display in dunklen Räumen leicht abgedunkelt wird. Allerdings ist diese Funktion mittlerweile bei fast jedem Smartphone integriert und wird in Abhängigkeit der Display-Einstellungen automatisch gesteuert.

Eine weitere Funktion, scheint sich WhatsApp von Snapchat abgeschaut zu haben. Demnach so es in Zukunft möglich sein, Bilder und Videos, nach einer vorab festgelegten Zeit, löschen zu lassen.

Quelle: Bild

Weiterlesen!

Handyflash: Galaxy J3 2017 mit Vertrag für unter 10 Euro im Monat

Handyflash bietet zur Zeit eine Kombination der Klarmobil Smartphone Flat Vodafone und dem Samsung Galaxy ...