Sonntag , 1 August 2021

Das digitale Magazin für Deutschland

Vodafone: 5G Ausbau mit Ericsson als Partner

Vodafone baut das 5G-Kernnetz in Deutschland mit Technologie von Ericsson. Eine entsprechende Vertragsunterzeichnung für die kommenden fünf Jahre gaben die Partner heute in Düsseldorf bekannt. Die Zusammenarbeit umfasst den kompletten Ausbau vom 5G-Kernnetz für die Übertragung von Daten. Im LTE-Kernnetz ist Ericsson bereits der Infrastruktur-Partner von Vodafone Deutschland.

„Der erste 5G-Call. Das erste 5G-Netz. Das erste Mal 5G-Standalone. Gemeinsam mit Ericsson haben wir in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche technische Neuheiten nach Deutschland gebracht. Und gemeinsam mit Ericsson wollen wir bei 5G auch in Zukunft immer vorne dabei sein, um Deutschland in eine Spitzenposition zu bringen. Deshalb bauen wir das 5G-Kernnetz für die Übertragung von Daten gemeinsam aus“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter.

Arun Bansal, Ericsson-Vorstand für die Marktregion Europa und Lateinamerika, sagt: „Als wichtiger Partner der Digital Journey von Vodafone, führten wir gemeinsam – nach Jahren voller Innovation – 5G in großen Teilen Europas ein. Ergänzend zu den von uns ausgerüsteten Teilen des Antennennetzes, setzt Vodafone nun auch auf unser Kernnetz, um 5G in Deutschland und Großbritannien auf ein neues Level zu heben. Angesichts der wirtschaftlichen, unternehmerischen und gesellschaftlichen Vorteile, die 5G bietet, freue ich mich sehr darauf, Deutschland und Großbritannien florieren zu sehen.“

Schaltzentrale für die Datenübertragung

Das Kernnetz ist im Mobilfunk die zentrale Schaltstelle für die Datenverarbeitung und Übermittlung. Durch die Umstellung auch vom Kernnetz auf eine komplett eigenständige 5G-Infrastruktur werden mit 5G neben deutlich höheren Bandbreiten auch sehr niedrige Latenzzeiten und Network Slicing möglich. Network Slicing beschreibt das Bereitstellen von Teilnetzen mit garantierten Bandbreiten für Spezialanwendungen. 5G wird durch die Umstellung im Kernnetz völlig unabhängig von der bestehenden LTE-Infrastruktur.

Das erste 5G-Kernnetz ist bereits live

Das erste 5G-Kernnetz in Deutschland hat Vodafone im April in Betrieb genommen. Gemeinsam mit Ericsson hat Vodafone 5G-Standalone kommerziell gestartet und dafür das erste 5G Rechenzentrum in Frankfurt am Main ans Netz gebracht. In Berlin und München sollen weitere 5G-Rechenzentren zeitnah folgen. Der Ausbau im Kernnetz für die Datenübertragung erfolgt künftig komplett mit Ericsson. Auch in Großbritannien setzt Vodafone im 5G-Kernnetz auf die Zusammenarbeit mit Ericsson.

Quelle

Weiterlesen!

Flash Player mit Sicherheitslücken - Adobe stellt Update bereit

IP-basierte Industrieanlagen im Fokus von Hackern

 Immer mehr Fertigungs- und Produktionsanlagen sind in eine IT-Infrastruktur eingebunden, der Markt ist dank der …