Sonntag , 3 März 2024

Das digitale Magazin für Deutschland

Bäcker-Verband erneuert Webseite und App für Azubis

Pünktlich zum Ausbildungsbeginn hat der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks den Internet-Auftritt der Nachwuchskampagne „Back dir deine Zukunft“ überarbeitet. Die Webseite www.back-dir-deine-zukunft.de erstrahlt ab sofort nicht nur im neuen Design, sondern wurde insbesondere inhaltlich aktualisiert und technisch erweitert. „Unsere Website ist neben dem persönlichen Kontakt im Betrieb die Visitenkarte für unser Bäckerhandwerk und soll Jugendlichen, interessierten Eltern, Pädagogen und Quereinsteigern das Bäckerhandwerk mit all seinen möglichen Karrierewegen näherbringen“, erklärt Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands. „Sowohl Eltern als auch junge Menschen wissen heute oft nicht mehr viel über die Berufsfelder in unserer Branche, so dass wir anschaulich auf unserer Website informieren und den Berufseinstieg erleichtern.“

Ein besonderes Highlight der Website ist der neue Stellenfinder: Über ein Direktbewerbungsformular können sich potenzielle Auszubildende und Mitarbeiter ohne lange Anschreiben und Lebensläufe direkt bei Betrieben bewerben. „Mit dem neuen Direktbewerbungsformular wird der Erstkontakt nicht nur für die Jugendlichen, sondern auch für Betriebe erleichtert“, erklärt Dr. Friedemann Berg, stellvertretender Hauptgeschäftsführer. Die neue Website soll Interessierten vor allem aber auch mit konkreten Informationen weiterhelfen. „Es ist unsere Aufgabe, Auszubildende, die sich für einen Berufseinstieg im Bäckerhandwerk entschieden haben oder entscheiden werden, noch stärker an uns zu binden und zu informieren. Dafür haben wir eigens einen Bereich eingerichtet: Die Rubrik ‚Hallo Azubi‘ enthält Informationen rund um die Ausbildungsberufe, Hilfestellungen bei Problemen und Anregungen für die Karriereplanung.“

BDDZ-Azubi-App 2.0: Kontoumzug bis 1. September notwendig

Neben der Website hat der Zentralverband auch die beliebte Berichtsheft-App erneuert: Mit dem Launch der BDDZ-Azubi-App 2.0 können sich mehr als 3.500 bestehende Nutzer über ein umfangreiches Upgrade mit zahlreichen erweiterten Funktionen freuen. Bereits seit 2020 bietet der Zentralverband Betrieben und ihren Auszubildenden die Möglichkeit, ihre Berichtshefte digital zu verfassen. Rechtzeitig zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres steht die neue Version der BDDZ-Azubi-App 2.0 erstmals allen Betrieben der Branche zur Verfügung. Die übersichtliche und transparente Darstellung der Ausbildungsnachweise ermöglicht es, die Auszubildenden und ihre Lernfortschritte im Blick zu behalten. Die neue Betriebsebene hilft Ausbildungsbetrieben, die eigenen Auszubildenden und Ausbildungsverantwortlichen leicht zu verwalten. Eine große Neuerung ist neben dem Wochenbericht der Messenger, mit dem Azubi, Ausbilder und Lehrkraft unkompliziert und einfach in Kontakt treten können.

Für Betriebe, die bereits mit der BDDZ-Azubi-App arbeiten und damit schon früh auf das digitale Berichtsheft gesetzt haben, entstehen vorerst keine Kosten: Alle bereits verknüpften Azubis bleiben bis zum Ende der Ausbildung kostenfrei. Um weiterhin von den Vorteilen zu profitieren, bedarf es jetzt jedoch einen einmaligen wichtigen Schritt: Betriebe und Auszubildende, die das digitale Berichtsheft bereits nutzen, sind dazu aufgerufen, spätestens bis zum 1. September das bisherige Konto mit allen Daten in das neue System zu übertragen und sich gegebenenfalls die neue BDDZ-Azubi-App 2.0 im Store zu laden. Der Zentralverband informiert bestehende Nutzer mit Nachrichten in der BDDZ-Azubi-App über die notwendigen Schritte, so dass alle Berichtsheftdaten sicher und zuverlässig übertragen werden.

Interessierte neue Betriebe können sich unkompliziert für die BDDZ-Azubi-App 2.0 registrieren und diese 30 Tage kostenfrei ausprobieren und nutzen.

Quelle

Weiterlesen!

Krasser O2 Deal: kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro

O2 hat die neuen Deals zum Februar vorgestellt und diesmal ist ein richtiger Knalle dabei. …