Home » Netz » D1 Netz Tarife » EDEKA Prepaid wechselt zu Telekom und bietet LTEmax

EDEKA Prepaid wechselt zu Telekom und bietet LTEmax

Das Vodafone-Netz wird langsam leerer, immer mehr Disounter wechseln in andere Netz – über die Gründe dafür kann man nur spekulieren. EDEKA geht nun auch diesen Schritt und wird den bisherigen EDEKA mobil Prepaidtarife im Laufe des Jahres nicht mehr weiter vermarkten. Stattdessen setzt das Unternehmen auf eine neue Marke unter dem Namen EDEKA smart weiter vermarktet wird und die Telekom als Partner hat.

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit EDEKA – basierend auf unseren Magenta-Tarifen – ein Premium-Mobilfunkprodukt für den Lebensmitteleinzelhandel entwickeln konnten, welches neue Qualitätsstandards setzt und sich abseits der zahlreichen Discountansätze im Einzelhandelsumfeld positioniert. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft können wir dem gemeinsamen Qualitätsanspruch von Telekom und EDEKA gerecht werden und uns somit vom Wettbewerb differenzieren“, so Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland GmbH.

Damit bekommt EDEKA faktisch einen komplett neuen Tarif. Die Prepaid Tarife bekommen ein neues Netz (bisher Vodafone) und auch komplett neue Möglichkeiten zur Aufladung. An den Kosten ändert sich aber wohl wenig. Derzeit telefoniert man bei EDEKA ab 9 Cent pro Minute. Das wird sich wohl auch zukünftig nicht ändern, denn die meisten Prepaid Anbieter im D1 Netz der Telekom nutzen ebenfalls 9 Cent Tarife. Da das neue Podukt auf den Magenta Tarifen beruhen soll, bieten die Tarife auch LTE max an – sie können also nicht nur das gut ausgebaute Telekom LTE Netz nutzen, sondern auch mit dem maximalen LTE Speed surfen, den dieses Netz anbietet. Das sind derzeit bis zu 300MBit/s. Das wäre dann (neben FC Bayern Prepaid) ein weiterer Drittanbieter mit LTE Anbindung.

Dazu soll es noch weitere Neuerung geben. Die Telekom schreibt dazu:

Dabei setzen die beiden Partner auf eine komplett neue Qualitäts- und Premiumpositionierung, die nicht nur attraktive Tarifoptionen beinhaltet, sondern zudem auch verschiedene Nachhaltigkeitsaspekte bedient, wie zum Beispiel einen verkleinerten SIM-Kartenträger und dadurch weniger Plastikabfall. „EDEKA smart“ wird in einem Telekom Co-Branding 1:1 auf dem Magenta Tarifportfolio (inkl. LTEmax) aufsetzen.

Der Start für die neuen Prepaidkarten von EDEKA soll im ersten Quartal 2018 erfolgen – wann genau ist bisher noch nicht bekannt.

Weiterlesen!

Telekom mit Volumengrenze Für DSL-Tarife

Bundesnetzagentur: Internet-Geschwindigkeiten meistens deutlich langsamer als versprochen

Niemand mag es, wenn Internetseiten ewig laden oder beim Streamen von Filmen und Serien ständig ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.