Home » Internet » Glasfaser-Entwicklungsland Deutschland

Glasfaser-Entwicklungsland Deutschland

Die Telekom setzt auf Vectoring und muss daher nicht die vielen Kupfer-Hausanschlüsse durch Glasfaser ersetzen. Das ist billig, aber wenig zukunftsweisend, da sich abzeichnet, dass diese Modernisierung irgendwann sowie kommen muss.

Die Auswirkungen der Glasfaser-Verweigerung sieht man am besten im internationalen Vergleich. Dort schneidet Deutschland sehr schlecht ab, lediglich 1,5 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse sind Glasfaseranschlüsse (Stand Dezember 2015) und damit auch für sehr hohe Bandbreiten geeignet. Damit liegt Deutschland beispielsweise hinter Mexiko oder der Türkei.

Infografik: Deutschland bleibt Glasfaser-Entwicklungsland | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Weiterlesen!

Die Telekom lockert diese DSL-Drosselung

Telekom: 139.000 Haushalte mehr können bis zu 100MBit/s Breitband-Internet nutzen

Die Telekom hat mitgeteilt, dass man im Bereich des Netzausbaus wieder vorangekommen ist und weitere ...