Home » News » Können Schüler ohne Smartphones und mobile Endgeräte

Können Schüler ohne Smartphones und mobile Endgeräte

Soziale Netzwerke neben Facebook

In dem Braunschweiger Martino-Kathrineum Gymnasium nehmen die Zehntklässler an einem ungewöhnlichen Experiment teil. Wie die Westdeutsche Zeitung newsline berichtet, gaben die 45 Schüler bereits ihre Handys und Smartphones ab. In rund einer Woche sollen über die ersten Ergebnisse berichtet werden.

Smartphones und mobile Endgeräte im Alltag

Fluch oder Segen? Das ist die Frage, die sich viele Menschen in der heutigen Zeit stellen, wenn es um mobile Endgeräte geht. Kaum ein Mensch besitzt kein Handy, Smartphone oder Tablet um seinen Alltag durch die mobile Kommunikation zu bereichern.

Wie die Westdeutsche Zeitung newsline berichtet, sollen bereits nach wenigen Minuten vereinzelt Schüler auf Entzug gewesen sein und ihr Smartphone vermisst haben.

Das interessante an dem Experiment

Während in der heutigen Zeit Sucht mit Zigaretten, Alkohol, Drogen und TV verbunden wird, machen wir Menschen uns nur selten darüber Gedanken, wie abhängig wir eigentlich von der Gewohnheit sind. Handys sind fester Bestandteil unseres Lebens, unabhängig davon ob wir diese in einer Situation brauchen, wir schauen trotz drauf – aus Sorge eventuell etwas auf Facebook zu verpassen. Viele sehen da eine Gefährdung – wir sind gespannt, wie sich das Experiment entwickelt und vielleicht ist es nicht verkehrt, von dem Schülerexperiment zu lernen und auch mal das Smartphone über Tage daheim zu lassen, um sich aufs wesentliche im Leben zu konzentrieren.

Weiterlesen!

Neue Tab S2 Modelle von Samsung

Samsung Superdeals – Aktion mit Rückzahlung für verschiedene Hausgeräte

Samsung bietet Kunden verschiedene Superdeals an. Meist handelt es sich dabei um verschiedene Cashback-Aktionen, bei ...