Home » Mobile » MagentaMobil Start – 1GB Variante Data Start L der Telekom Prepaid Karte gestartet

MagentaMobil Start – 1GB Variante Data Start L der Telekom Prepaid Karte gestartet

Erstes Bild vom Google Nexus 5 (2015)
Erstes Bild vom Google Nexus 5 (2015)

MagentaMobil Start – 1GB Variante Data Start L der Telekom Prepaid Karte gestartet – Die Telekom rüstet die eigene Prepaidkarte wieter auf und hat nun im Datenbereich einen neuen Tarif nachgelegt. Damit stehen als maximales monatlichen Datenvolumen nun 1 Gigabyte zur Verfügung – bisher waren es nur 500MB gewesen. Allerdings hat sich auch der Preis erhöht: für das neue Paket zahlt man 14 Euro als Tarifoption oder 14.95 Euro als Datenflat.

Bucht man die neue DataStart L Option zur MagentaMobil Prepaid Karte der Telekom, werden also nur 14 Euro fällig, dafür hat die Simkarte selbst bereits eine Grundgebühr von 2.95 Euro. Bucht man dagegen den neuen Tarif als reine Datenflat werden 14.95 Euro monatlich fällig, aber es gibt keine zusätzliche Grundgebühr. Dafür entfallen dann aber auch die Vorteile der MagentaMobil Start Prepaidkarte wie die kostenlosen Gespräche ins gesamte Telekom Netz und die Wunschrufnummer im Festnetz.

Die Telekom schreibt zu den Bedingungen der Karte:

… bei einer Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s im Download und bis zu 10 MBit/s im Upload. Ab einem Datenvolumen von 25 MB wird für die restliche Dauer der 24-stündigen Nutzungszeit die Bandbreite auf max. 64 KBit/s im Download und max. 16 KBit/s im Upload beschränkt. …

Interessant ist die Prepaidkarte der Telekom vor allem, weil sie sich ins LTE Netz einbuchen kann. Das Telekom LTE Netz ist derzeit bereits extrem gut ausgebaut und man kann daher in vielen Bereichen bereits dauf zurück greifen. Die Magente Prepaid Karten können in diesem Netz bereits Geschwindigkeiten bzs 50Mbit/s erreichen und das ist im Prepaid Bereich im Telekom Netz bisher ungeschlagen. Es gibt ohnehin keine andere D1-Prepaid Karte, die LTE unterstützt, selbst die Congstar Tarife (Congstar ist ein Tochterunternehmen der Telekom) unterstützen mittlerweile kein LTE mehr.

Im Vergleich sind die Telekom Prepaid Tarife aber vergleichsweise langsam. Vodafone hat im Prepaid Bereich die eigenen Handykarte auf maximal 225Mbit/s aufgerüstet und zumindest auf dem Papier schaffen diese Karte damit fast den 5fachen Speed der Telekom Prepaidkarten. Allerdings sind das natürlich immer nur theoretischen Maximalwerte und werden bisher in der Praxis eher selten erreicht.

Weiterlesen!

WinSIM: Allnet Flat mit bis 10GB Datenvolumen für unter 20 Euro monatlich

Der Mobilfunk Anbieter winSIM hat zwei neue LTE Tarife im Angebot. Zum einen gibt es ...