Home » News » Xbox One – Microsoft verkauft 10 Millionen Einheiten

Xbox One – Microsoft verkauft 10 Millionen Einheiten

Microsoft hat neue Verkaufszahlen zur Next-Gen Konsole Xbox One veröffentlicht. Inzwischen kann der Softwarekonzern zehn Millionen verkaufte Einheiten der Xbox One vorweisen. Microsoft sei mit den Verkaufszahlen zufrieden.

Verkaufszahlen der Microsoft Xbox One
Verkaufszahlen der Microsoft Xbox One

Der Konsolen-Krieg zwischen Sony und Microsoft geht mit dem kommenden Weihnachtsgeschäft in die nächste Runde. Am heutigen Donnerstag teilte Microsoft mit, dass innerhalb der letzten 12 Monate über zehn Millionen Xbox Konsolen über den Ladentisch gegangen sind.

Doch ohne weiteres konnte der Konzern die magische Grenze nicht erreichen. Erst durch gesonderte Verkaufspakete, wie zum Beispiel die Konsole kaufen und ein Spiel gratis erhalten, konnte die Kundschaft begeistert werden.

Auch zum kommenden Weihnachtsfest sollen besondere Angebote die Next-Gen Konsole aus dem Hause von Microsoft an die Kunden bringen. Zusätzlich setzt Microsoft als zusätzliches Verkaufsargument auf namhafte Spieletitel wie Halo „The Master Chief Collection“.

Konsolenpakete führen Microsoft zum Ziel

Yusuf Mehdi, seines Zeichens Corporate Vice President of Devices and Studios, ließ mitteilen, das Microsofts Entwickler-Team mit den aktuellen Verkaufszahlen zufrieden sei. Das Ziel konnte vor allem durch sinkende Preise und Produktkombinationen erreicht werden.

Weiterhin spürt Microsoft bereits jetzt das Weihnachtsgeschäft. Im November sollen sich die Umsätze im Konsolenmarkt verdreifacht haben. Bekannte Spieletitel wie Halo würden für einen erneuten Aufschwung sorgen. Auch in Zukunft wird Microsoft auf Konsolen-Bundles setzen, um weiterhin attraktiv für die Kundschaft bleiben zu können.

Im Vergleich zur Konkurrenz verkauft sich die Microsoft Xbox One allerdings wesentlich schlechter. Sony konnte mit seiner Next-Generation Konsole PlayStation 4 bereits über 14 Millionen Exemplare absetzen. Mit dem kommenden Weihnachtsfest peilt das Unternehmen Sony einen deutlichen Sprung über die magische Marke von 15 Millionen verkauften Einheiten an. Der PlayStation 4 bescheinigen Experten deutlich mehr Hardware-Leistung im Vergleich zur Konsole Microsoft Xbox One.

Microsoft Xbox One muss günstiger werden

Seit dem 2. November zahlen Kunden in den USA für die Microsoft Xbox One ohne Kinect-Kamerasystem nur noch 350 US-Dollar anstatt 400 US-Dollar. Die Aktion soll vorerst bis zum 3. Januar gültig sein.

Vorerst soll in Europa bzw. Deutschland der Preis nicht gesenkt werden. In Deutschland sollen Kunden lieber auf die Konsolen Bundles (z.B. mit Assassin’s Creed Unity) zurückgreifen.

Weiterhin gibt es auch erste Spekulationen darüber, dass Microsoft bereits an einer Slim-Version der Microsoft Xbox One arbeitet. Wann das Facelift der Xbox One erscheinen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Quelle: xbox.com

Weiterlesen!

Neue Tab S2 Modelle von Samsung

Samsung Superdeals – Aktion mit Rückzahlung für verschiedene Hausgeräte

Samsung bietet Kunden verschiedene Superdeals an. Meist handelt es sich dabei um verschiedene Cashback-Aktionen, bei ...