Home » Software » Mac OS X 10.9 Mavericks steht zum kostenlosen Download bereit

Mac OS X 10.9 Mavericks steht zum kostenlosen Download bereit

Mac OS X Mavericks

Ab dem heutigen Tag stellt Apple sein gestern vorgestelltes Mac OS X 10.9 Mavericks für alle Nutzer kostenlos zur Verfügung. Das neue Betriebssystem wird über den Mac App Store verteilt – auch Anwender die bereits eine ältere Mac OS Version haben, werden bei Bedarf in den Genuss des neuen Mac OS X 10.9 Mavericks kommen.

Am Dienstagabend hatte Apple in San Francisco bekanntgeben, dass das Mac OS X 10.9 Mavericks für die Apple-Anwender zum kostenlosen Download bereitgestellt wird. Damit hat Apple bereits für die erste Überraschung gesorgt, auch wenn der Kaufpreis von einem neuen Apple OS bisher immer recht niedrig war – beispielsweise kostete eine Lizenz für Mac OS X Mountain Lion keine 20 Euro.

Mac OS X 10.9 Mavericks

Bei der Präsentation lies Craig Federighi, seines Zeichen Senior Vice President of Software Enginerring im Hause von Apple, verkünden, dass die Nutzer in den Genuss der neuesten Features, der fortschrittlichsten Technologien wie auch den besten Schutz kommen sollen, daher hätte Apple sich entschieden, das Update auf Mac OS X 10.9 Mavericks kostenlos für seine Kunden bereitzustellen.

Apple will grundsätzlich einige Optimierungen am Mac OS durchgeführt haben, demnach besticht das neue OS durch neue und leistungsfähige Applikationen wie auch Features. Aber auch in Bezug auf die Leistung und Batterielaufzeit wurden Optimierungen vorgenommen, so dass vor allem ältere Systeme von einem Wechsel auf Mac OS X 10.9 Mavericks profitieren werden. Durch neue Kerntechnologien wie die „Compressed Memory-Technologie“, welche automatisch ungenutzte Daten komprimiert soll die Akkulaufzeit und Arbeitsgeschwindigkeit des Gerätes deutlich gesteigert werden können.

Mac OS X 10.9
Mac OS X 10.9
Insgesamt soll das Update über 200 neue Funktionen mit sich bringen – zumindest wurde das im Vorfeld seitens Apple untermauert. Im Kern der Optimierungen stand unter anderem der Mac OS Finder wie auch der Kalender. Auch der neue Safari 7 ist an Board und mit weiteren Funktionen, wie die bessere Integration von Social Share Möglichkeiten, aufgewertet worden.
Mit iCloud Keychain hat Apple eine Passwort-Datenbank integriert, die mittels einen Masterpasswort geschützt wird. Allerdings verrät der Name auch, dass die Passwörter in die iCloud abgelegt werden und dadurch wird es mit Sicherheit findige Netzaktivisten geben, die versuchen an die iCloud-Daten zu kommen. Ein ähnliches Prinzip bietet z.B. Last Pass als Extension für die gängigen Browser an.

Welche Systeme sind Mac OS X 10.9 Mavericks kompatibel?

Laut Apple sollen nach dem aktuellen Stand alle MacBooks und Mac Minis ab dem Jahre 2009 für Mac OS Mavericks geeignet sein. Das MacBook Air wie auch der Mac Pro, die 2008 gebaut wurden, können mit Mac OS Mavericks ausgestattet werden. Der iMac wie auch die MacBook Pros aus dem Jahre 2007 dürften Problemlos mit Mac OS 10.9 Mavericks funktionieren.

Der Download soll übrigens eine Größe von 5,29 Gigabyte haben. Wem also daheim noch keine gute Internetleitung geboten ist, der könnte im hiesigen Apple-Store Abhilfe finden, zumindest war das in der Regel bei den vorherigen Mac OS Versionen der Fall.

Vor der Installation sollte ein entsprechendes Backup angelegt werden, es empfiehlt sich dieses auf einen externen Datenträger wie z.B. einem USB-Stick anzulegen, damit im Falle eines Fehlers nicht das böse erwachen kommt.

Weiterlesen!

Online Konverter für Microsoft Word-Dokumente nach HTML

Textbausteine und Vorlagen für Word komfortabel und effizient verwalten

Textbausteine in Word sind eine Funktion die man im privaten Bereich eher selten nutzt. Stattdessen ...