Home » News » Bildschirmflackern beim Surface Pro 4 – Microsoft tauscht Geräte aus

Bildschirmflackern beim Surface Pro 4 – Microsoft tauscht Geräte aus

Microsoft Surface Pro 3

Bildschirmflackern beim Surface Pro 4 – Microsoft tauscht Geräte aus – Das Surface Pro 4 ist ein beliebtes Produkt von Microsoft und die Modelle dieser Surface Serie sind immer noch zu haben. Doch bei einigen Geräten kam es zu einem Fehler, der die Nutzung des Geräts unmöglich machte, denn bei einigen Surfaces flimmern oder flackern die Bildschirme. Bei den betroffenen Geräten lässt sich das Problem auch nicht mit einer Firmware- oder Treiberaktualisierung beheben. Das Surface Pro 4 ist in Deutschland im November 2015 auf den Markt gekommen und die Fehler treten nun nach und nach auf. Nun hat Microsoft die Garantie der Geräte auf drei Jahre verlängert und bietet ein Ersatzgerät an, wenn das eigene Surface Pro 4 von dem hier beschriebenen Problem betroffen ist.

Voraussetzungen für den Umtausch

Wer ein Surface Pro 4 mit flackerndem Bildschirm hat, sollte sich an den Microsoft Support wenden. Unter bestimmten Vorausgesetzten bekommt man dann ein Ersatzgerät, wenn man das defekte Surface einschickt. Eine dieser Voraussetzungen ist, dass das Kaufdatum des Geräts nicht länger als drei Jahre her ist. Diese Voraussetzung stellt zur zeit jedoch kein Problem dar, da das Surface Pro 4 noch nicht einmal drei Jahre auf dem Markt ist in Deutschland. Weitere Voraussetzungen formuliert Microsoft in seinem Support-Dokument wie folgt:

„Diese Aktion gilt nicht für Geräteschäden mit folgender Ursache:

  • Verwendung mit Produkten, die nicht von Microsoft verkauft oder lizenziert wurden

  • Äußere Einwirkungen (z. B. Herunterfallen, Kontakt mit Flüssigkeit oder unzureichende Belüftung)

  • Eine Reparatur, die nicht von Microsoft oder einem autorisierten Händler oder Händler durchgeführt wurde.“

Microsoft weißt außerdem darauf hin, dass man zuvor sichere gehen sollte, dass alle aktuellen Updates installiert sind, da es durch einen Mangel an Updates womöglich auch zu einem flackernden Bildschirm kommen kann.

Kunde muss einige Tage auf sein Surface verzichten

Es gibt natürlich weitere Einschränkungen, mit denen Kunden, die ihr Surface einschicken, rechnen müssen. Zum einen gibt es wahrscheinlich kein neuwertiges Gerät als Ersatzgerät. Im Support-Dokument ist nämlich nur von einem kostenlosen Austauschgerät die Rede, welches nach definierten Qualitätsstandards aufgearbeitet wurde. Wie neuwertig das Surface dann also ist, lässt sich nicht sagen. Doch alles ist besser, als ein Surface mit flackerndem Bildschirm. Außerdem werden einige Tage ins Land gehen, die man ohne ein Surface auskommen muss, denn ein neues Gerät wird nicht umgehend zugeschickt. Im Support-Dokument schreibt Microsoft:

Wir senden Ihnen ein Ersatzgerät zu, sobald wir Ihr vorhandenes Gerät erhalten haben. Nachdem Ihr Gerät bei uns eingegangen ist, dauert es in der Regel 5-8 Werktage, bis Sie das Ersatzgerät erhalten.

Da man meistens mit den flackernden Bildschirmen aber sowieso nicht arbeiten kann, macht dies eigentlich keinen Unterschied. Schließlich ändert es nichts, ob man ein defektes Surface hat oder einige Tage gar kein Surface.

Wer schon versucht hat, sein Surface reparieren zu lassen und die Reparatur den flackernden Bildschirm nicht behoben hat, der kann sich dieses Geld von Microsoft ebenfalls zurückerstatten lassen. Dafür muss man sich an den Kunden-Support von Microsoft wenden. Die Telefonnummer für den deutschen Kundendienst von Microsoft ist die (0)180 6 67 22 55.

Weiterlesen!

LTE – bei Handytarifen zunehmend wichtig, aber immer noch teuer

LTE – bei Handytarifen zunehmend wichtig, aber immer noch teuer – Wer einen neuen Handyvertrag ...