Home » Internet » Google entfernt sich von Webkit und Apple

Google entfernt sich von Webkit und Apple

Die Internetbrowser Apple Safari und Google Chrome gehen langfristig getrennte Wege. Aktuell schlägt das Herz beider Browservarianten noch mithilfe der gemeinsam entwickelten Webkit Engine, zukünftig soll dies anders werden. Webkit wird übrigens auch von Opera eingesetzt und hat seine Grundlagen seit 2001 in der Linux KDE.

Google will eine eigene Engine für Chrome einsetzen

Der Internetriese Google hat sich entschieden eine eigene Engine für den Google Chrome zu entwickeln, welche im Vergleich zur aktuell eingebunden Engine deutlich schlanker wie auch schneller werden soll.

Mithilfe der bisher gesammelten Erfahrungen und Grundlagen die Google bereits durch die Kooperation mit Apple gewonnen hat, soll die neue Engine namens Google Blink entwickelt werden. Auch Opera möchte in der Zukunft auf die Neuentwicklung von Google vertrauen und wird auf die Engine Blink setzen.

via blog.chromium.org

Weiterlesen!

Bundesnetzagentur: Internet-Geschwindigkeiten meistens deutlich langsamer als versprochen

Niemand mag es, wenn Internetseiten ewig laden oder beim Streamen von Filmen und Serien ständig ...