Home » Internet » Googlemail und die Privatsphäre

Googlemail und die Privatsphäre

Googlemail und die Privatsphäre

Nicht erst seit der aktuellen NSA-Affäre rund um den Abhörskandal Prism ist bekannt, dass sich Google in Sachen Privatsphäre und Datenschutz nur bedingt an den in Deutschland gewünschten Bedingungen hält. Grundsätzlich ist der Suchmaschinen-Anbieter Google der Überzeugung das Kunden, das heißt Googlemail (auch Gmail genannt) Nutzer keinen Anspruch auf Privatsphäre, bei der freiwilligen Weitergabe von Informationen an Dritte, haben.

Wer liest meine Nachrichten?

Der Mail-Dienst von Google ist auch in Deutschland sehr beliebt, da er nicht nur sonderlich gut funktioniert und einfach in der Bedienung ist, sondern auch die Nutzer von der störenden Werbung befreit werden.

In erster Linie geht es seither um die Werbung die Seitens Google innerhalb des eMail-Dienstes geschaltet werden, denn diese werden nicht willkürlich eingeblendet, sondern richten sich nach dem Inhalt der eMails. Das bedeutet Google liest mithilfe eines Algorithmus die eMail-Nachrichten, die ich von Freunden, Bekannten und Arbeitgeber erhalte und verschicke, mit. Genauso wird eigentlich seit dem Start von GoogleMail in Verbindung mit dem Werbenetzwerk Adsense und Adwords verfahren-

Die meisten Nutzer haben die Thematik grundsätzlich ignoriert, schließlich war es bis dato immer nur ein Algorithmus, also eine mathematische Formel die meine eMail Nachrichten scannt – seit Bekanntwerden des Abhörskandals und die Verstrickungen von etwaigen Geheimdiensten wirft die Thematik einen unangenehmen Schatten.

Aktuell sieht sich Google mit einer Sammelklage wegen der obigen Thematik konfrontiert. Das Lesen und Auswerten von eMails stellt nach Einschätzung einiger Unternehmen eine Verletzung der Privatsphäre dar.

Es bleibt die Frage, wer liest meine Nachrichten noch und vor allem, wer sind die sogenannten Dritten, an denen möglicherweise meine Daten weitergegeben werden?

Alternativen für sicheren eMail-Verkehr

Es gibt augenscheinlich nur wenige Alternativen, auf die für einen sicheren eMail-Verkehr gebaut werden kann. Einige Anbieter, unter anderem auch MEGA von Kim Schmitz, haben angekündigt, sich in naher Zukunft vermehrt, um den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer kümmern zu wollen.

Weiterlesen!

Glasfaser-Entwicklungsland Deutschland

Die Telekom setzt auf Vectoring und muss daher nicht die vielen Kupfer-Hausanschlüsse durch Glasfaser ersetzen. ...