Home » Mobile » Android 4.3 „Jelly Bean“ für Samsung Galaxy S3 immer noch in der Kritik

Android 4.3 „Jelly Bean“ für Samsung Galaxy S3 immer noch in der Kritik

Android Jelly Bean

Das Android 4.3 Jelly Bean Update für das Samsung Galaxy S3, das vor rund fünf Woche erneut von Samsung veröffentlicht wurde, steht immer noch in der Kritik. Nach dem bereits im November ein fehlerbehaftete Android 4.3 Update veröffentlicht wurde, werden eine Vielzahl an Kunden auch mit dem aktuellen Update nicht glück.

Die meisten Kunden dürften inzwischen die Möglichkeit haben, sich das aktuelle Update auf Android 4.3 für das Samsung Galaxy S3 herunterzuladen. Leider macht auch genau das Update eine Menge von Samsung-Fans so ziemlich unglücklich – selbst vier Wochen nach unserem ersten Artikel zu den Problemen mit dem Android 4.3 Update erreichen uns immer noch eine Vielzahl an Kommentare und E-Mails.

Vor einigen Tagen haben wir einen kleinen Artikel über mögliche Problemlösungen veröffentlicht, der logischerweise nicht bei jedem Problem für Abhilfe sorgt, allerdings für den einen oder anderen Anwender die Nutzungsmöglichkeiten seines Smartphones verbessert.

Häufige Probleme mit Samsung Galaxy S3 Update

Die meisten Anwender beklagen sich darüber, dass das Samsung Galaxy S3 nach dem Update auf Android Jelly Bean deutlich langsamer geworden ist, was sich vor allem dadurch zeigt, das die Interaktion mit dem Smartphone sehr behäbig ist und eine flüssige Navigation zwischen Apps nicht mehr gegeben ist.

Android Jelly Bean Probleme

Akkulaufzeit deutlich verringert

Weiterhin stellt die Akkulaufzeit ein deutliches Manko dar, einige Nutzer sprechen davon, dass die Akkulaufzeit deutlich zurückgegangen ist und das Gerät teilweise zwei bis drei Mal am Tag aufgeladen werden muss.

Als Lösungsmöglichkeit schlägt Samsung vor, das Anwender ein Factory Reset machen um übergebliebene Fragmente der vorherigen Android Version gänzlich zu entfernen. Hinsichtlich der reduzierten Akkulaufzeit soll angeblich eine Anwendung namens Joey / ActiveSync die im Hintergrund läuft, der Übeltäter sein. Übrigens vor einem Factory Reset sollte unbedingt an ein Backup der Daten gedacht werden.

S3 friert im Betrieb ein

Zusätzlich friert bei einer gewissen Anzahl von Anwendern das Smartphone während des Betriebs ein. Auch beim Starten des Smartphones soll es nach dem Update einige Probleme geben.

Auch hier schlägt Samsung einen Factory Reset vor, zuvor sollten sämtliche Daten gesichert werden. Allerdings gestaltet sich das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung als besonders schwierig, wenn das Smartphone nicht mehr startet. Dazu gibt es die Möglichkeit das Samsung Galaxy S3 mithilfe der Kombination „Einschalttaste“, „Homebutton“ und „Lauter-Taste“ zu starten, im anschließenden Dialog-Feld kann mithilfe von Lauter und Leiser nach unten und oben navigiert werden. Hier müsste ein Punkt namens „Factory Reset“ stehen, welcher durch die Einschalttaste am Smartphone bestätigt werden muss.

Samsung Galaxy S3: Keine Probleme mit dem Update

Allerdings berichten uns auch einige Nutzer, das überhaupt keine Probleme mit dem Update besteht. Zumindest ein ziemlich schwacher Trost für die Vielzahl an Nutzer die tatsächlich mit Problemen zu kämpfen haben.

So teilen uns die positiven Stimmen über das S3 Update mit, das die Original-Firmware für keine Probleme sorgt, das Update ansich verlief absolut reibungslos. Das Gerät funktioniert flüssig, kein einfrieren – auch die Akkuleistung sei besser als mit Android 4.1. Touchwiz funktioniert völlig fehlerfrei.

Fazit zum Update

Es ist schwierig auszumachen, wie viele Anwender bzw. Inhaber eines Samsung Galaxy S3 tatsächlich betroffen sind, allerdings bei über 100 Benachrichtigungen wie auch über 600 Kommentaren im Blog ist nach unserer Auffassung ein großer Teil an Anwendern betroffen.

Bisher lässt sich leider noch nicht klären, woher die Fehler genau rühren, denn jeder Anbieter sei es Samsung oder auch die Mobilfunkanbieter führen die ein oder andere Änderung am Betriebssystem bzw. der Oberfläche durch. Leider lassen sich die Probleme aber nicht auf einen Hersteller zurückzuführen, so das die Fehlerquelle eingegrenzt werden kann.

Allerdings scheint tatsächlich ein Factory-Reset mit vorherigem Backup in 60 % der Fälle für Abhilfe zu sorgen. Auch wenn es natürlich unbequem ist, sich im Anschluss das Smartphone erneut einzurichten.

Weiterlesen!

Handyflash: Galaxy J3 2017 mit Vertrag für unter 10 Euro im Monat

Handyflash bietet zur Zeit eine Kombination der Klarmobil Smartphone Flat Vodafone und dem Samsung Galaxy ...

6 comments

  1. Ich habe auch sehr viele Probleme mit dieser Firmware. Seit kurzem habe ich auch Darstellungs Probleme in der Startoberfläche. Ich hoffe um Ersatz ein neues Update. Ohne diese Probleme wäre die Firmware nett.

  2. Bei mir hat sich die Akkuleistung auch drastisch reduziert (6 Stunden dann Akku leer). Desweiteren ist die Performance mies. 5-8 Sekunden bis sich Apps öffnen. Habe daraufhin Samsung geschrieben. Die wollen das ich das Gerät einschicke …. geht leider nicht , da ich dringend auf das Gerät angewiesen bin. Nächstes Mal dann halt kein Samsung mehr !

  3. Nach dem Update ist die alte Tastatur weg. Ich möchte sie gern wieder zurück,weil mit der neuen komme ich nicht klar. Akku ist ständig leer und sie Schrift ist viel zu hell.

  4. lässt sich das Gerät über Kies3 denn vollständig sichern (auch mit Apps, Bildern, WhatsApp-Nachrichten, etc)?
    Als ich es mal einsenden musste, konnte das alte Kies keine vollständige Sicherung zuverlässig anfertigen (noch unter 4.1) – habe eine Lust, schon wieder alles neu einzurichten, allerdings geht mir die gesunkene Akkulaufzeit gehörig auf den Geist, so dass ich doch gerne einen Reset machen möchte.
    Da ich das Gerät nicht gerootet habe, gehen TItanium Backup etc. ja nicht…

  5. Das Update auf 4.3 ist Schrott! Das S3 ist nicht mehr komplett funktonsfähig. Es müsste geprüft werden, ob Samsung dafür haftbar gemacht werden kann. Probleme mit Blutooth, persönliches Wörterbuch gelöscht, WhatsApp-Wörter werden nicht mehr in das Wörterbuch übernommen (gibt ja auch nur 400 Mio. WhatsApp User…), Nachrichten werden später zugestellt, WLAN instabil, Ruckler, ständige App-Absürze! Wenn Samsung nicht in Kürze ALLE Probleme löst, dann werde ich mir nie wieder ein Samsung Gerät kaufen und auch jedem davon abraten!