Home » Mobile » Android L: Google castet den Codenamen für Android 5.0

Android L: Google castet den Codenamen für Android 5.0

Google heizt die Gerüchteküche an. Wie wird der Codename von Android 5.0 lauten? Zur Auswahl stehen einige Beinamen, sicher ist, der Codename wird mit dem Buchstaben „L“ beginnen. Passend dazu hat Google ein Casting-Video veröffentlicht.

Android L - Google castet den Codenamen für Android 5.0
Android L - Google castet den Codenamen für Android 5.0

Die Spannung steigt. Innerhalb der kommenden Stunden wird erwartet, dass Android L wie auch das Google Nexus 6, Google Nexus 9 wie auch Android Wear 2.0 vorgestellt wird. Passend zu der Findung des Codenamens für Android 5.0 hat Google ein Casting-Video gestaltet. Codename von Android 5.0 „Lollipop“, „Lemon Pie“ oder „Licorice“.

Sofern Google heute tatsächlich ein Event abhalten wird, dürften die meisten Nutzer ein Interesse an Android 5.0 und dessen neuen Funktionen haben. Das neue Betriebssystem wird in Verbindung mit dem Google Nexus 6 Smartphone wie auch dem Google Nexus 9 Tablet vorgestellt. Das zumindest berichten mehrere bekannte Quellen aus den USA.

Hersteller wie HTC haben versprochen, dass aktuelle Smartphone innerhalb der nächsten 90 Tage nach Veröffentlichung von Android 5.0 mit einem Update rechnen können.

Google Android 5.0 „L“: Das Casting Video

Mitunter kann der gemeine Anwender das Gefühl haben, der Codename der Android-Version 5.0 sei wichtiger als die Funktionalität des Betriebssystems selbst.

Mittlerweile ist es eine Tradition das Google sein mobiles Betriebssystem nach einer Süßigkeit benennt. Mit dem obigen Video sorgt Google natürlich dafür, dass die Spannung hinsichtlich eines möglichen Events steigt.

Das wird von Android 5.0 erwartet

Die Erwartungshaltung ist groß. Nebst den unten genannten Punkten ist auch die Rede davon, dass Google hinsichtlich der Multitasking-Funktionalität einige Änderungen an Android vorgenommen hat.

Material Design

Ein neues Design mit den Namen „Material“. Es bringt neue Farben, Schriften, Buttons und Fenster mit. Google will damit eine einheitliche Designsprache für Android-Betriebssysteme etablieren. Die Änderungen sollen in erster Linie die Usability, sprich die Bedienung von Android erleichtern.  Auch der Schnelleinstieg, wie auch Benachrichtigungsfunktion und der Lockscreen sollten sowohl optisch als auch funktional eine Generalüberholung erfahren.

Optik und Symbole

Bedingt durch das neue Material Design wird auch die Optik des Betriebssystems angepasst. Die gewohnten Buttons im Betriebssystem wie auch am Gehäuse sollen neue Symbole erhalten. Beispielsweise wird aus dem Home-Button ein Kreis-Button. Darüber hinaus wird auch die Belegung der Button am Smartphone leicht abgeändert.

Kill Switch für mehr Sicherheit

Android-Smartphones sollen sich in Zukunft nicht mehr so einfach entsperren lassen, nachdem ein Werksreset durchgeführt wurde.

Wenn das Smartphone von einer fremden Person entwendet wurde und diese das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, benötigt die Neueinrichtung des Smartphones allerdings den alten Google Account zur Freischaltung bzw. zur Berechtigung für einen Inhaberwechsel.

Quelle: Caschys Blog

Weiterlesen!

LG Q6 Smartphone kommt am 21. August auf den Markt

LG Q6 Smartphone kommt am 21. August auf den Markt – LG hat mit dem ...