Freitag , 7 August 2020
Home » Software » Webinare – welche Anbieter gibt es auf dem Markt?

Webinare – welche Anbieter gibt es auf dem Markt?

Webinare – welche Anbieter gibt es auf dem Markt? – Mit der Corona Krise haben auch online Seminare und Webinare eine große Bedeutung bekommen, denn immer mehr Unternehmen setzen auf Homeoffice um Ansteckungen zu vermeiden. Um dennoch zusammenarbeiten zu können, gibt es dann die Möglichkeit, online Seminare zu nutzen oder Online-Konferenzen abzuhalten. Auf diese Weise sind mittlerweile auch Arbeitnehmen mit diesem Thema konfrontiert, für die solche Arbeitsformen bisher kaum denkbar waren.

Erfreulicherweise gibt es in diesem Bereich ein ganze Reihe von Anbietern, mit denen man recht einfach Online-Webinare umsetzen kann und in der Regel sind diese auch so einfach gehalten, dass der Zugang sehr einfach und ohne größere technische Vorkenntnisse möglich ist. Eine Empfehlung dazu, welche Software die beste ist, lässt sich kaum machen, Hier ist eher entscheidend, welche Anforderungen an die Webinar-Software hat. Bei der Auswahl sollte man überlegen:

  • Art der Webinare: Live-Webinare, aufgezeichnete Webinare oder eine Kombination?
  • Aufzeichnung von Webinaren wichtig oder eher nicht?
  • Anzahl der Teilnehmer
  • Dauer der geplanten Webinare
  • Anzahl der Moderatoren
  • Funktionen während der Webinare: zum Beispiel Whiteboards, virtuelle Hintergründe, Screen Sharing, Live-Chats, Livestreams zu YouTube oder Facebook
  • Technische Funktionen wie eine API oder eine Anbindung an andere Plattformen
  • individuelle Anpassungsmöglichkeiten, um zum Beispiel Ihre Webinare mit dem Branding Ihrer Marke versehen zu können
  • Analyse- und Feedback-Funktionen, um Webinare systematisch optimieren zu können

Ein wichtiger Punkt ist auch die bereits vorhandene Verbreitung. Wer beispielsweise bestimmte Software bereits für Besprechungen oder Fernwartung nutzt, kann die dann auch für Webinare weiter nutzen. Das ist oft einfach, als die Teilnehmer auf eine neue Software einzulernen.

Webinar Anbieter im Überblick (nicht abschließend)

  1. Goto Meeting
  2. ClickMeeting
  3. Webinaris
  4. WebinarJam
  5. EasyWebinar
  6.  Edudip
  7.  Everwebinar
  8. Go Conference
  9. Spreed
  10. Stealthseminar
  11. WebEx
  12. Webinarignition
  13. Fastviewer
  14. Mikogo
  15. GoMeetNow
  16. WebinarFly

Dazu gibt es noch eine Reihe von OpenSource Lösungen, die man durchaus auch in Betracht ziehen sollte. Solche Anwendungen findet man beispielsweise bei BigBlueButton oder Apache Open Meetings. Von den Funktionen sind die meistens recht gleichwertig.

Welche Technik braucht man für Webinare?

Die Anforderungen an Webinar Technik sind erfreulich niedrig. Es reicht ein normaler PC, der natürlich Kamera und Mikrofone haben muss. Auch Windows 10 oder Apple spielt keine Rolle – es gibt die Software in der Regel für alle Betriebssystemen. Daher sollte man sich bei der Technik für Webinare kaum Gedanken machen. Es hilft aber auf jeden Fall, vorher zu testen ob alles funktioniert.

Wichtig ist dagegen ein stabiler und schneller Internet-Anschluss. Die Verbindung muss dauerhaft und über das gesamte Webinar bestehen bleiben. Nur dann ist es einen sinnvolle Ergänzung zum normalen Arbeitsalltag.

Video: Schnelleinsteigt Goto Meeting

 

Weiterlesen!

Online Konverter für Microsoft Word-Dokumente nach HTML

Textbausteine und Vorlagen für Word komfortabel und effizient verwalten

Textbausteine in Word sind eine Funktion die man im privaten Bereich eher selten nutzt. Stattdessen …