Home » Netz » Goood Mobilfunk und Fanta4 – Gemeinsame Partner für das Gute

Goood Mobilfunk und Fanta4 – Gemeinsame Partner für das Gute

Goood Mobilfunk und Fanta4 – Gemeinsam für das Gute – Der Mobilfunkmarkt ist mittlerweile sehr groß geworden. Unzählige Anbieter werben für ihre Tarife und müssen sich immer wieder was Neues einfallen lassen, um Kunden an sich zu binden. Im Besonderen sticht hier die Mobilfunkmarke Goood heraus, die einem interessanten und sozialen Konzept folgt: Wer sich für einen Tarif der jungen Mobilfunkmarke entscheidet, der unterstützt gleichzeitig verschiedene Projekte mit einer Spende. Der entsprechende Betrag ist dabei direkt in der Grundgebühr der Tarife mit enthalten und wird an ein Projekt nach Wahl der Kunden vergeben. Dieser besondere Social Business Ansatz überzeugt auch die große Prominenz, sogar so sehr, dass sich kurzerhand die Fantastischen Vier dazu entscheiden haben sich als Gesellschafter an Goood mobile zu beteiligen, in der Hoffnung damit soziale Projekte noch besser unterstützen zu können. So erfährt der Trend des „painless giving“ neue Aufmerksamkeit.

Goood mobile mit sozialen Ansatz und prominenter Unterstützung durch Fanta4

Als Gesellschafter, wollen es die Bandmitglieder Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon nicht nur bei einen einfachen Investment belassen, sondern sich aktiv einbringen. Dazu nutzen sie ihre Gesichter für die Mobilfunkmarke Goood und übernehmen dabei großzügig Patenschaften für Projekte, die ihnen am Herzen liegen. Das Unternehmen Goood folgt hierbei den Ansatz des “Painless giving”, worunter man das selbstverständliche Unterstützen von Themen oder Projekten versteht, ohne zeitlichen oder finanziellen Mehraufwand. Diese Idee lässt sich am besten in Form eines Mobilfunkangebots umsetzen, was letztendlich auch Fanta4 überzeugt:

Zehn Prozent der monatlichen Grundgebühr für Mobilfunkverträge werden automatisch an soziale Organisationen gespendet. Die Kunden entscheiden selbst, welcher Einrichtung ihre Spende zugute kommt.

Dank der neuen prominenten Unterstützung erfährt auch das Tarif-Angebot von goood mobile ein Leistungs-Upgrade. Vielnutzer surfen ab sofort im Tarif „goood big impact” mit 225 MBit/s LTE speed mit 10 GB Datenvolumen für 29,99 Euro. Beim Tarif „goood big easy” für 19,99 Euro wird das Datenvolumen von 2 auf 4 GB erhöht. In Kürze ist außerdem der Launch in Österreich geplant. Dort telefonieren und surfen Kunden dann im CO2-neutralen Netz A1.

Goood nutzt zudem das Mobilfunk-Netz von O2 und setzt auf verschiedene Tarife auf Postpaid Basis. So stehen nicht nur Allnet Flatrates zur Verfügung, sondern auch ein Minutentarif. Da der Kooperationspartner von Goood die Drillisch AG ist, erwartet Kunden bei goood mobile bei Buchung eines Tarifs eine integrierte Datenautomatik. Diese bucht automatisch bis zu 3x pro Monat 100 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils 2 Euro hinzu. Damit können 6 Euro Zusatzkosten im Monat anfallen. Über jede Erweiterung des Datenvolumens wird man über SMS informiert. Allerdings lässt sich die Datenautomatik später auch auf Wunsch abschalten!

Fazit: Mit den Tarifen von goood mobile lässt sich soziale Hilfe praktisch in den Alltag einbauen. Gutes zu tun wird damit einfacher. Eben eine soziale Alternative auf dem Mobilfunkmarkt.

Weiterlesen!

PremiumSIM: 1GB extra Datenvolumen bei den Allnet Flatrates

PremiumSIM: 1GB extra Datenvolumen bei den Allnet Flatrates  – PremiumSIM bietet derzeit nur zwei Tarife ...