Samstag , 2 März 2024

Das digitale Magazin für Deutschland

(c) Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

Digital-Truck und Coaching-Team kommt nach Obrigheim

 „MINT“ steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und umfasst Disziplinen, die gerade für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg mit seinen vielen Industrie- und Hightech-Unternehmen von Bedeutung ist. Deshalb setzen sich die Baden-Württemberg Stiftung, der Arbeitgeberverband SÜDWESTMETALL und die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit mit dem Bildungsprogramm COACHING4FUTURE aktiv für den Fachkräftenachwuchs in diesem Bereich ein.

Ein Angebot des Programms ist der expedition d-Truck, der unterwegs ist, um Jugendliche dafür zu begeistern, die Digitalisierung mitzugestalten. „Die Arbeitswelt von morgen wird digital sein. Fast alle Berufe werden mit digitalen Technologien in Berührung kommen“, sagt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung. „Mit expedition d wollen wir Schulen dabei unterstützen, die Jugendlichen auf diese Veränderungen vorzu­bereiten.“ Stefan Küpper, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands SÜDWESTMETALL, ergänzt: „In unseren Betrieben ist die Digitalisierung bereits in vollem Gang, weswegen der Fachkräftebedarf im technischen Bereich und in der IT stetig zunimmt. Mit der Initiative wollen wir junge Menschen für die Chancen einer digitalen Zukunft begeistern.“ Der Digital-Truck ist deshalb am Donnerstag und Freitag, 15. und 16. Juni, auf Einladung der Gemeinschaftsschule auf dem Rathausparkplatz in Obrigheim zu Gast.

Technologien erkunden, Innovationen entwickeln

Zu Beginn des Rundgangs durch die expedition d entdecken die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Bildungswissenschaftlerin Aurelia Stein und Biologe Benjamin Wiest, wo ihnen digitale Technologien im Alltag begegnen. Anschließend erhalten sie den Auftrag, ein eigenes innovatives Produkt zu entwickeln wie zum Beispiel eine Fitness-App oder einen digitalen OP-Assistenten. Welche Technologien sie dafür brauchen, finden sie im „Raum der Technologien“ im Erdgeschoss des Trucks heraus. An Stationen zu Robotik, Sensorik, Machine Learning, Coding, Virtual Reality und vielem mehr erfahren sie wichtige Details über die jeweilige Technologie, lösen praktische Aufgaben und kniffelige Quizfragen.

Gemeinsam programmieren sie einen kollaborativen Roboter oder die Lichtanlage im Truck, entschlüsseln Codes, steuern Sensoren, sortieren in der virtuellen Realität Planeten oder spielen mithilfe ihrer eigenen Biosignale Pingpong. Die Jugendlichen der Klassenstufen 7 bis 9 arbeiten dabei mit Tablets, an einer Multimedia-Wand, aber auch an vielen Hands-on-Stationen. Im „Raum der Ideen“ im Obergeschoss halten sie in einem „DigiPoster“ fest, welche Technologien und Berufe sie für ihre digitale Innovation benötigen. Dabei kommt es vor allem auf Teamwork, Kreativität und Kommunikation an – wichtige Kom­petenzen für die digitale Welt. Workshops im Stil eines Exit-Games oder zur Programmierung einer Smartphone-App ergänzen das Programm.

Gemeinschaftsschule Obrigheim: MINT-Coaching im Klassenzimmer

Ob Handwerk und Industrie oder Forschung und Entwicklung – die Fachkräftelücke ist jetzt schon groß. Wenn in den kommenden Jahren immer mehr Menschen in Rente gehen, wird sie noch größer werden. Zeitgleich zum expedition d-Truck am Rathaus kommt deshalb ebenfalls am 15. und 16. Juni ein Coaching-Team, bestehend aus Genetikerin Dr. Simone Bauer und Chemikerin Katharina Prager, an der Gemeinschaftsschule Obrigheim direkt ins Klassenzimmer. Mit einer Mischung aus Wissen­schaft und Unter­haltung sowie Experi­menten und Exponaten zum Ausprobieren zeigen die Coaches bei inter­aktiven Vorträgen, welche Berufs­bilder sich hinter technischen Innovationen verbergen und welche Ausbildungs- und Studien­möglich­keiten eine gute berufliche Zukunft versprechen.

Quelle

Weiterlesen!

Krasser O2 Deal: kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro

O2 hat die neuen Deals zum Februar vorgestellt und diesmal ist ein richtiger Knalle dabei. …